Programm der Burg Giebichenstein Kunsthochschule für Oktober 2020

Übersicht | Kunst & Kultur
von hallelife.de | Redaktion

Das Programm  der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle im Oktober 2020, mit Hinweisen zu aktuellen Veranstaltungen und Ausstellungen.

Monatsvorschau - Programm Oktober

Veranstaltungen, Projekte und Ausstellungen der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

 

Noch bis Dienstag, 6. Oktober 2020

Themenwoche: #MeToo in der Wissenschaft?! Sexualisierte Diskriminierung und Gewalt an Wissenschaftsinstitutionen

Die Gleichstellungskommission der BURG, die Präventionsstelle Diskriminierung und sexuelle Belästigung und das Gleichstellungsbüro der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg sowie die Gleichstellungskommission der Hochschule Merseburg laden zur gemeinsamen Themenwoche online und vor Ort in Halle (Saale) ein. Das Thema wird insbesondere mit Blick auf alle an einer Wissenschaftsinstitution tätigen Menschen beleuchtet. Es sollen in der Woche sowohl rechtliche Rahmenbedingungen, Schutzlücken sowie Handlungspflichten und -möglichkeiten diskutiert als auch Raum für Erfahrungsaustausch geschaffen werden.

Anmeldung: Die Anmeldung ist bis zum 21. September kostenfrei möglich.
Weitere Informationen: www.diskriminierungsschutz.uni-halle.de/tagung-sdg/

 

Noch bis Sonntag, 11. Oktober 2020

Latent Space: Ausstellung von Burg Alumni in der Spinnerei

Mit Latent Space zeigt die BURG auf dem Gelände der Spinnerei Leipzig bereits zum dritten Mal eine Gruppenausstellung mit jungen Alumni des Fachbereichs Kunst. Zu sehen sind die Arbeiten von Etienne Dietzel, Lauriane Dine, Simon Kießler, Han Kim, Hannah Kohn, Nora Manthei, Renin Zeynep Simsek, Margarita Wenzel und Lina Zacher.

Ort: UNTERGESCHOSS 14, Spinnerei Leipzig, Spinnereistr. 7, 04179 Leipzig

Öffnungszeiten: Donnerstag bis Sonntag, 11–18 Uhr

Weitere Informationen: www.burg-halle.de/alumniausstellung

 

Noch bis Samstag, 31. Oktober 2020

Digital und in der Stadt: Jahresausstellung 2020

Nun verlängert noch bis 31. Oktober 2020 werden auf der Plattform www.burg-halle.de/jahresausstellung Positionen aus der BURG digital vorgestellt sowie Interventionen und Projekte von Studierenden vor Ort in Halle (Saale) kommuniziert.
Ort: Außenraum in Halle (Saale) und auf der Plattform www.burg-halle.de/jahresausstellung
Zeit: Die Termine zu von Interaktionen werden regelmäßig auf der Plattform veröffentlicht.

 

Noch bis Freitag, 20. November 2020

Viermal: Plakat-Aktion von Grafik-Studierenden am Riebeckplatz

Der öffentliche Raum wird mit der Serie Viermal durch Grafik-Studierende aus dem Fachbereich Kunst als Präsentationsfläche für Plakatmotive genutzt, die speziell für den Ort entwickelt werden. Jede Präsentation wird in vier Plakatschaukästen stattfinden, die eigentlich für die Außenwerbung gedacht sind, mit dem Ziel konzeptuell und visuell auf die Umgebung zu reagieren.Die vier Poster fungieren als ein inhaltlich-geschlossenes künstlerisches Statement. Viermal versteht sich weiterhin als „Showcase“ für talentierte junge Künstler*innen und bietet die Möglichkeit eines direkten Dialoges mit den Bürgern der Stadt Halle (Saale). Gerade in der derzeitigen Situation um das Coronavirus, wo Ausstellungen und Kulturveranstaltungen verschoben und abgesagt wurden, ist es umso wichtiger den öffentlichen Raum aktiv als Ausstellungsfläche zu nutzen und zu bespielen.

Ort: Rondell Riebeckplatz, Halle (Saale)

 

Samstag, 3. Oktober 2020, 15 Uhr

Kuratorenführung durch die Ausstellung Latent Space mit Stefan Hurtig

In der seit 26. September laufende Ausstellung latent space bietet Kurator Stefan Hurtig einen gemeinsamen Rundgang durch die Schau an. Die Teilnahme ist kostenfrei und auf 30 Personen begrenzt. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig, aber es wird um das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung gebeten.

Ort: UNTERGESCHOSS 14, Spinnerei Leipzig, Spinnereistr. 7, 04179 Leipzig

Eintritt: Der Eintritt ist kostenfrei.

Weitere Informationen: www.burg-halle.de/alumniausstellung

 

Sonntag, 4. Oktober 2020, 17 Uhr

Filmvorführung im Rahmen der Ausstellung Latent Space: Fonja von Lina Zacher

Hinter Fonja steckt die wahrscheinlich außergewöhnlichste Filmcrew Madagaskars. Während eines Filmworkshops, den die Künstlerin organisierte, entdecken zehn Insassen des Jugendgefängnisses der Hauptstadt Antananarivo zum ersten Mal den Umgang mit einer Kamera. Der Dokumentarfilm ist eine Reise in den von persönlichen Kämpfen und Träumen bestimmten Alltag der Minderjährigen und sprüht gleichzeitig vor kreativem Elan, den die Jugendlichen für die Verwirklichung ihres eignen Films entwickeln. Lina Zacher (*1991 in Braunschweig) studierte zunächst Industriedesign und Spiel-/Lerndesign und wechselte dann in die Studienrichtung Kunstpädagogik bei Prof. Stella Geppert an der BURG (Diplom 2019).

Ort: Luru Kino in der Spinnerei Leipzig, Spinnereistr. 7, 04179 Leipzig

Art: Dokumentarfilm, 2019, 82 Min. Mg/De, engl. Untertitel

Weitere Informationen: www.fonjafilm.com sowie www.burg-halle.de/alumniausstellung

 

Sonntag, 11. Oktober 2020, 15 Uhr

Kuratorenführung durch die Ausstellung Latent Space mit Stefan Hurtig

In der seit 26. September laufende Ausstellung latent space bietet Kurator Stefan Hurtig einen gemeinsamen Rundgang durch die Schau an. Die Teilnahme ist kostenfrei und auf 30 Personen begrenzt. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig, aber es wird um das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung gebeten.

Ort: UNTERGESCHOSS 14, Spinnerei Leipzig, Spinnereistr. 7, 04179 Leipzig

Eintritt: Der Eintritt ist kostenfrei.

Weitere Informationen: www.burg-halle.de/alumniausstellung

 

Mittwoch, 14. Oktober bis Sonntag, 8.November 2020

twittering machine – Positionen junger Bildhauer*innen aus Deutschland

Die Ausstellung in der Hochschulgalerie der BURG zeigt plastische Arbeiten, die durch ihren ungewöhnlichen Umgang mit Form, Material und Raum überzeugen und die Bildhauerei als Medium der Gegenwartskunst befragen. Mit dem Titel twittering machine wird in Anlehnung an Paul Klees Aquarell Zwitschermaschine auf das Verhältnis von Mensch und Maschine, Natur und Kultur und auf die Rolle von Künstler*innen als Erfinder*innen angespielt.

Ort: Burg Galerie im Volkspark, Schleifweg 8a, 06114 Halle (Saale)

Öffnungszeiten: Täglich 14–19 Uhr

Eintritt: Der Eintritt ist kostenfrei.

 

Samstag, 17. Oktober bis Sonntag, 25. Oktober 2020

Dutch Design Week: die größte nordeuropäische Design Messe

Die Dutch Design Week Eindhoven ist die größte Designveranstaltung in Nordeuropa und präsentiert Arbeiten und Konzepte von mehr als 2.600 Designern vor mehr als 355.000 Besuchern aus dem In- und Ausland. In diesem Jahr wird die Ausstellung unter dem Thema The New Intimacy als Live Festival, das virtuell übertragen wird, stattfinden. Die Veranstaltung wird an sieben Stationen in Eindhoven übertragen. Die BURG stellt in diesem Rahmen online außergewöhnliche Arbeiten von Studierenden und Alumni.

Ort der Liveübertragung:Dutch Design Foundation, Torenallee 22-8, 5617 BD Eindhoven, Niederlande

Onlinebesichtigung: ddw.nl

 

Sonntag, 18. Oktober 2020, 15 Uhr

Führung mit Studierenden der kunstpädagogischen Studiengänge durch die Ausstellung twittering machine.

Ort: Burg Galerie im Volkspark, Schleifweg 8a, 06114 Halle (Saale)

Eintritt: Der Eintritt ist kostenfrei.

 

Dienstag, 20. Oktober 2020, 18 Uhr

Jour Fixe: Vorstellung der BurgLabs

Die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle investiert in die Zukunft der gestalterisch-künstlerischen Forschung und baut mit dem BioLab, dem SustainLab und dem XLab neue Labore auf. Um auch künftig aktuelle Forschungsthemen und Fragestellungen aus Design und Kunst zeitgemäß begegnen zu können, bieten die neu entstehenden Labore die Möglichkeit, in den Bereichen Nachhaltigkeit, Biotechnologie, Künstliche Intelligenz und Robotik explorativ und im öffentlichen Diskurs zu forschen. Prof. Mareike Gast, Professorin für Industriedesign in den Bereichen Material, Technologie und Nachhaltigkeit wird im Jour Fixe am 20. Oktober über die neuen Labore und ihre Nutzungsmöglichkeiten sprechen.

Ort: Raum 103/104, Villa, Neuwerk 7, 06108 Halle (Saale)

Die Veranstaltung findet voraussichtlich als Präsenzveranstaltung am Campus Design, Neuwerk 7, statt. Aktuelle Informationen unter www.burg-halle.de.

 

Mittwoch, 21. Oktober 2020, 10 Uhr

Workshop: Dinge vom Gewicht

Ein Workshop mit Lisa Kottkamp (Leipzig) und Joshua Zielinski (Berlin) im Rahmen der Ausstellung twittering machine. Welche Schritte bin ich als Künstler*in gegangen, um zum jetzigen Stand meiner bildhauerischen Praxis zu gelangen? Wie verhält sich mein Werk in der Trias von Material, Körper und Raum – und welche Rolle spielen dabei der virtuelle Raum, das Experiment und der Prozess für meine Arbeit? Wo liegt der Ursprung für Idee und Material? Wo verorte ich mich? Und was bedeuten diese Begriffe überhaupt für jede*n einzelne*n?

Fragen wie diese greifen die Künstlerin Lisa Kottkamp und der Künstler Joshua Zielinski für ihren jeweiligen Workshop auf und werden mit den Teilnehmer*innen Wege und Techniken teilen und erproben. Maximal acht Teilnehmer*innen dürfen pro Workshop teilnehmen.

Ort: Burg Galerie im Volkspark, Schleifweg 8a, 06114 Halle (Saale)

Zeit: 10 Uhr bis 16 Uhr

Anmeldung bis zum 14. Oktober unter burggalerie@burg-halle.de

 

Sonntag, 25. Oktober 2020, 15 Uhr

Führung mit Studierenden der kunstpädagogischen Studiengänge durch die Ausstellung twittering machine.

Ort: Burg Galerie im Volkspark, Schleifweg 8a, 06114 Halle (Saale)

Eintritt: Der Eintritt ist kostenfrei.

 

Dienstag, 27. Oktober 2020

Jour Fixe: Uli Budde, Produktdesigner aus Berlin

Uli Budde arbeitet seit 2009 selbstständig von seinem Büro in Berlin, mit den Schwerpunkten Möbel, Geschirr und Licht. Der seit Oktober 2019 an der BURG als Gastprofessor wirkende Designer stellt seine neuesten Projekte aus dem Produktdesign vor.

Ort: Villa, Raum 103/104, Campus Design, Neuwerk 7, 06108 Halle (Saale)

Die Veranstaltung findet voraussichtlich als Präsenzveranstaltung am Campus Design, Neuwerk 7, statt. Aktuelle Informationen unterwww.burg-halle.de

 

 

Mittwoch, 28. Oktober, 18 Uhr

Kuratorinnenführung durch die Ausstellung twittering machine mit Gala Goebel und Dr. Jule Reuter.

Ort: Burg Galerie im Volkspark, Schleifweg 8a, 06114 Halle (Saale)

Eintritt: Der Eintritt ist kostenfrei.

 

 

– Änderungen vorbehalten –

Beitrag Teilen

Zurück