Tag der offenen Ateliers in Sachsen-Anhalt

Atelier Stephano Foto Stephan Klaube
Kunst | Kunst & Kultur
von hallelife.de | Redaktion

Dieses Wochenende präsentiert der Berufsverband Bildender Künstler Sachsen-Anhalt (BBK Sachsen-Anhalt) zum 25. Mal in Folge die „Offenen Ateliers in Sachsen-Anhalt“. 124 Teilnehmer*innen an 67 Orten bereiten sich auf den Besuch des kunstinteressierten Publikums vor – in der Börde, in Magdeburg und Schönebeck, in Dessau-Roßlau, im Harvorland, im Saalekreis, in Mansfeld-Südharz, in Weißenfels, in Zeitz und in Halle (Saale).

Das älteste Veranstaltungsformat des BBK Sachsen-Anhalt ist in diesem Jahr besonders aktuell und wichtig. Viele Künstler*innen, Kunsthandwerker*innen und Designer*innen waren während des Corona-bedingten Lockdowns äußerst produktiv – und das, obwohl sie die hinzugewonnene Zeit keineswegs sorgenfrei und vor allem nicht ohne erheblichen organisatorischen Mehraufwand nutzen konnten. In der aktuellen Phase der Pandemie suchen sowohl das Publikum als auch die Produzent*innen von Kunst und Design den Austausch von Mensch zu Mensch. Die Besucher*innen können sich auf direkte Begegnungen mit künstlerischen Materialien und Arbeitsweisen, mit begonnenen und vollendeten Werken und auf das besondere Flair freuen, das Ateliers und Werkstätten ausstrahlen.

Die verantwortungsvollen Hygienemaßnahmen machen es möglich, dass auch in diesem Jahr ein Rahmenprogramm angeboten werden kann. Auf dem Programm stehen Schnupperkurse und Workshops, Kunst-Tombola und Flohmarkt, Live-Musik, Vorträge und Lesungen, Vorführungen und Ausprobieren künstlerischer Techniken, die Vernissage einer Lichtkunstinstallation und vieles mehr.

 

Eine online-Karte zeigt den Weg zu den einzelnen Standorten mit dem jeweiligen Rahmenprogramm.

Link zur online-Karte:

https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=1s8gUbdPZWuWpjicMYawCh4ECdT9XLCde&ll=51.67658631205203%2C11.514550450000032&z=8

Programmheft zum Herunterladen (PDF, 1 MB): https://www.bbk-sachsenanhalt.de/fileadmin/user_upload/Programm_Offene_Ateliers_2020.pdf

Offene Ateliers auf Facebook: https://www.facebook.com/events/1033644033732059

 

In folgenden Orten sind Ateliers geöffnet

  • Berga (Mansfeld-Südharz)
  • Dessau-Roßlau
  • Dobis (Saalekreis)
  • Friedeburg (Saalekreis)
  • Halberstadt
  • Haldensleben (Börde)
  • Kleinkugel (Saalekreis)
  • Lieskau (Saalekreis)
  • Magdeburg
  • Quedlinburg
  • Rumpin (Saalekreis)
  • Schochwitz (Saalekreis)
  • Schönebeck
  • Weißenfels
  • Wernigerode
  • Zeitz
  • Zörnitz (Saalekreis)

 

BBK Sachsen-Anhalt mit Ausstellung im Programm

Passend zu den Offenen Ateliers beschäftigt sich eine Ausstellung im Schaufenster des BBK Sachsen-Anhalt mit Händen von bildenden Künstler*innen. Die von Matthias Behne kuratierte – von ihm stammen auch die Portraits der Hände – und von lautwieleise.de gestaltete Schau „handle with care“ kann rund um die Uhr von außen angeschaut werden. Hier finden Gäste der Offenen Ateliers außerdem Nachschub an Programmheften.

Zur Ausstellung: Im Zentrum der Ausstellung stehen Hände als Ausdrucksmittel, als universelles Werkzeug, als Partner der Sprache und Mittler des Willens. Von zupackend nervös bis abwartend still. Von gepflegt bis nahezu vergessen. Hände sind sensibel. Wir setzen sie ein, um »die Welt zu begreifen«, aber auch, um sie zu verändern. Sie sind körperlich überaus exponiert und dadurch ständig in Gefahr. Hände finden weniger Beachtung als das Gesicht. Werden gern auch versteckt. Warum eigentlich? Weitere Informationen:https://www.bbk-sachsenanhalt.de/ausstellungen

 

Über den BBK Sachsen-Anhalt

Aktuell zählt der Landesverband des BBK 284 Mitglieder und unterstützt die professionellen Künstler*innen in all ihren beruflichen Belangen. Er versteht sich als Solidargemeinschaft und bietet Möglichkeiten um Eigeninitiative zu entwickeln. Über das Aufgabenfeld der Mitgliederbetreuung hinaus sehen wir uns als Vermittler, um die wirtschaftlichen Bedingungen für unternehmerische Aktivitäten im Kunstbereich zu optimieren, auf eine breitere gesellschaftliche Nutzung und den daraus resultierenden kulturellen Mehrwert für alle hinzuwirken. Die Verbesserung der kulturellen Bildung gehört ebenso zu unseren Kernaufgaben. Wir sehen unsere Rolle als Kommunikator, interdisziplinäre Schnittstelle und Ansprechpartner für alle gesellschaftlichen Akteure, Diskurse, wirtschaftliche Vereinigungen, kulturellen Sparten, Institutionen und Ämter und übernehmen damit die Rolle eines Dachverbandes im Bereich bildende Kunst in Sachsen-Anhalt.

Beitrag Teilen

Zurück