Händel-Festspiele erhalten 190.000 Euro

Festspiele | Musik & Film
von hallelife.de | Redaktion

Der Bund stellt für das Jahr 2019 erneut 380.000 Euro für die Händel-Festspiele in Halle (Saale) und Göttingen bereit. Die Festspiele erhalten jeweils 190.000 Euro. "Den Besucherinnen und Besuchern der Händel-Festspiele wird auch 2019 wieder ein exzellentes und international hochkarätiges Festspielprogramm geboten", erklärt der Bundestagsabgeordnete Dr. Karamba Diaby (SPD).

"Die jährlichen Händel-Festspiele finden weltweit Beachtung. Sie sind ein Aushängeschild für unsere Stadt und unser Land. Ich freue mich, dass der Bund sich mit den jährlichen Zuschüssen an den Feierlichkeiten zu Ehren des größten Sohnes unserer Stadt beteiligt."

Hintergrund:

Nachdem der Haushalt des Bundes im Jahr 2015 erstmals einen eigenen Titel "Händel-Festspiele" enthielt, wurde die Förderung mit dem Haushalt 2016 verstetigt. Vor 2015 förderte der Bund die Festspiele in Göttingen und Halle mit je 50.000 Euro. 2015 und 2016 stellte der Bund erstmals jeweils 150.000 Euro für die Händel-Festspiele in Halle und Göttingen bereit.

Seit 2017 konnte die Förderung auf jeweils 190.000 Euro erhöht werden. Damit unterstützt der Bund das größte Musikfest des Landes Sachsen-Anhalt maßgeblich.

Beitrag Teilen

Zurück