Polizeimeldungen aus dem Saalekreis

von 8. Mai 2020

hilflose Person

Durch aufmerksame Bürger wurden die Beamten am Donnerstagabend gegen 19:45 Uhr auf eine hilflose Person in Querfurt, Konrad-von-Querfurt-Straße hingewiesen. Ersten Angaben zufolge war ein älterer Mann gestürzt und soll neben seinem Rollator liegen. Der Mann konnte aufgefunden werden. Dieser klagte über Schmerzen, woraufhin ein Rettungswagen hinzugezogen wurde. Ein Atemalkoholtest bei dem 63-Jährigen ergab einen Wert von 2,31 Promille.

Verkehrskontrolle

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde in Bad Dürrenberg, Heinrich-Heine-Straße ein PKW Audi kontrolliert. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 32-Jährige Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Weiterhin war das Fahrzeug für den öffentlichen Straßenverkehr nicht zugelassen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 2,00 Promille. Der 32-Jährige Bad Dürrenberger wurde zur Blutprobenentnahme ins Klinikum gebracht und im Anschluss die Nutzung eines Kraftfahrzeuges untersagt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Einbruch

Donnerstagnachmittag verließ ein 19-Jähriger in Merseburg, Gotthardstraße seine Wohnung. Als dieser nachts wieder zu seiner Wohnung zurückkehrte, bemerkte er, dass unbekannte Täter bei ihm eingebrochen haben. Sämtliche Regale waren durchwühlt. Es wurden ca. 1.600 € Bargeld entwendet. Die Kriminaltechnik kam zur Spurensuche und –sicherung zum Einsatz. Ermittlungen wurden eingeleitet.

Verkehrsunfall – 1 leichtverletzte Person

In Bad Lauchstädt, Merseburger Straße kam es Freitagfrüh gegen 05:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 57-Jähriger Motorradfahrer wurde auf einen vor ihm fahrfahrenden PKW VW aufmerksam, da dieser ohne Beleuchtung fuhr. Der Motoradfahrer überholte den PKW und machte den 44-Jährigen VW Fahrer auf gleicher Höhe mit einer Handbewegung deutlich, dass dieser sein Licht anschalten soll. Der PKW Fahrer verstand diese Geste jedoch nicht und überholte daraufhin das Motorrad. Als der PKW sich davor setzte fuhr der Fahrer Schlangenlinie. Nachdem beide Fahrer sich gegenseitig noch ein weiteres Mal überholten, bremste der 44-Jährige PKW Fahrer so stark ab, dass der 57-Jährige auffuhr und mit seinem Motorrad stürzte. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. Eine Verkehrsunfallanzeige wurde gefertigt und Ermittlungen eingeleitet.