Verkehrsunfälle mit Personenschaden im Saalekreis

Polizei Saalekreis | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Verkehrsunfälle auf der Kreisstraße 2061 nahe Ostrau, B100 Höhe Peißen und in Merseburg

Petersberg, 29.06.2018, 17:10 Uhr

Auf der Kreisstraße 2061 nahe Ostrau kam es am Freitag zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem drei Personen schwer verletzt wurden. Ein Seat und ein entgegenkommender Renault stießen zusammen, einer der beteiligten PKW geriet dadurch aufs Feld und brannte aus. Der 54-jährige Fahrer des einen Fahrzeugs sowie Fahrer (36) und Beifahrerin (61) des anderen PKW kamen in verschiedene Krankenhäuser. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. Die Straße war zur Unfallaufnahme und Bergung für etwa 3 Stunden gesperrt.

B100, Höhe Peißen, 29.06.2018, 18:45 Uhr

Ein Fahrzeug stand in Richtung Halle an der roten Ampel. Ein nachfolgendes Fahrzeug fuhr diesem hinten auf und schob den davor befindlichen Wagen in den Kreuzungsbereich. Dort kam es zum Zusammenstoß mit einem Fahrzeug, dass von der B100 (aus Richtung Halle kommend) nach links in die Kreisstraße abbiegen wollte. Dabei wurde eine Person schwer sowie zwei Personen leicht verletzt, die alle zur medizinischen Versorgung in Krankenhäuser kamen.

Merseburg, 29.06.2018, 16:22 Uhr

Der Fahrer (21) eines PKW Mazda beachtete beim Abbiegen aus der Wernsdorfer Straße in den Bergmannsring nicht den dort fahrenden Radfahrer. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch der Radfahrer schwer am Bein verletzt wurde. Es wurde festgestellt, dass der 19-jährige Radfahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab bei ihm 1,1 Promille Atemalkohol.

Beitrag Teilen

Zurück