Polizeimeldungen aus dem Saalekreis

Meldungen vom Donnerstag | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Geschwindigkeitskontrollen in der Langen Straße - Parkbank und Mülleimer in Mücheln zerstört - Schranken auf dem Gelände eines Krankenhauses in Merseburg beschädigt - Verstoß gegen das Waffengesetz in Merseburg - Einbruch in einen Keller in Merseburg


Geschwindigkeitskontrollen

Am Donnerstag führte die Polizei in den Vormittagsstunden in der Langen Straße in Teutschenthal OT Langenbogen eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Es wurden insgesamt über 350 Fahrzeuge gemessen. Davon überschritten 22 Fahrzeugführer die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Am schnellsten war der Fahrer eines PKW Peugeot mit gemessenen 80 km/h unterwegs.

Sachbeschädigung

Am Mittwoch gegen 21:00 Uhr zerstörten vier augenscheinlich jugendliche Täter auf dem Karl-Liebknecht-Platz in Mücheln eine Parkbank sowie einen daneben befindlich Mülleimer. Die Täter sollen sich bei der Tat selbst mit Handys aufgenommen haben. Eine Personenbeschreibung liegt bis jetzt noch nicht vor. Zeugen, die Hinweise zur Tat oder den Tätern geben können, werden gebeten sich bei der Polizei in Merseburg unter 03461/446-0 zu melden.

Sachbeschädigung

In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag beschädigten unbekannte Täter auf dem Gelände eines Krankenhauses in Merseburg mehrere Schranken, indem diese verbogen wurden. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Verstoß gegen Waffengesetz

Bei der Kontrolle einer 26-jährigen Fahrradfahrerin am Roßmarkt in Merseburg am Donnerstagmorgen gegen 02:00 Uhr wurde bei dieser ein Einhandmesser aufgefunden und sichergestellt. Gegen die Betroffene wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz gefertigt.

Einbruch in Keller

Am Donnerstagmorgen gegen 05:15 Uhr bemerkten Zeugen ungewöhnliche Geräusche in einem Mehrfamilienhaus im Bergmannsring in Merseburg. Als sie zur Nachschau aus ihren Wohnungen kamen, bemerkten sie noch, wie ein bislang unbekannter Täter das Wohnhaus verließ. An einer nahegelegenen Haltestelle konnte einer der Anwohner dann einen aus dem Keller entwendeten Fahrradanhänger mit Diebesgut auffinden. Die Polizei sicherte vor Ort Spuren und ermittelt wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls.

Beitrag Teilen

Zurück