Polizeimeldungen aus dem Saalekreis

Meldungen vom Dienstag | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Geschwindigkeitskontrollen in Bad Dürrenberg - Fahren unter Alkoholeinfluss in Leuna OT Wüsteneutzsch & Merseburg  - Städtisches Tor im Stadtweg in Querfurt beschädigt - Taschendiebstahl in Braunsbedra 

Geschwindigkeitskontrollen

Am Dienstag führte die Polizei in den Vormittagsstunden in der Breiten Straße in Bad Dürrenberg Geschwindigkeitskontrollen durch. Insgesamt wurden ca. 30 Fahrzeuge gemessen. Kein Fahrzeugführer überschritt die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h.

Fahren unter Alkoholeinfluss

Am Montagabend gegen 18:00 Uhr kontrollierten die eingesetzten Beamten in der Dorfstraße in Leuna OT Wüsteneutzsch den 48-jährigen Fahrzeugführer eines PKW VW. Eine Atemalkoholkontrolle beim Fahrer ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Daraufhin wurde er zur Polizeidienststelle verbracht, wo er einer beweissicheren Atemalkoholanalyse unterzogen wurde. Dem 48-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt.

Fahren unter Alkoholeinfluss

Am Dienstagvormittag gegen 09:15 Uhr kontrollierten die eingesetzten Beamten in der Leunaer Straße in Merseburg den 30-jährigen Fahrzeugführer eines PKW Audi. Eine Atemalkoholkontrolle beim Fahrer ergab einen Wert von über 1,9 Promille. Daraufhin wurde er einer Blutprobenentnahme unterzogen und sein Führerschein sichergestellt.

Sachbeschädigung

Am Dienstag wurde polizeilich bekannt, dass unbekannte Täter ein städtisches Tor im Stadtweg in Querfurt beschädigten. Augenscheinlich wurden zwei Schlösser zugeklebt, sodass diese unbrauchbar wurden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300€. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Taschendiebstahl

In einem Lebensmittelmarkt in der Merseburger Straße in Braunsbedra wurde einer 74-jährigen Geschädigten am Montag gegen 12:00 Uhr ihre Geldbörse entwendet. Diese hatte die Geschädigte in einem Beutel mitgeführt, welcher am Einkaufskorb hing. An der Kasse stellte die Geschädigte dann den Diebstahl ihrer Geldbörse samt Bargeld und persönlichen Dokumenten fest.
Unabhängig vom berichteten Sachverhalt empfiehlt die Polizei Geldbörsen immer dicht am Körper zu tragen und Taschen nie unbeaufsichtigt zu lassen!

Beitrag Teilen

Zurück