Falscher Polizeibeamter ergaunert fünfstellige Summe

Betrugsmasche | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Der Polizei sind am Donnerstag zwei Fälle der Betrugsmasche „Falscher Polizist“ bekannt geworden, bei denen Hallenserinnen im Alter von 68 und 71 Jahren bereits Mittwochabend einen Telefonanruf von einer unbekannten männlichen Person erhielten. Der Mann am Telefon gab sich als Polizist aus und verwickelte die Frauen in ein Gespräch.

Zur finanziellen Forderungen oder sogar Geldübergabe kam es glücklicherweise bei der 68-jährigen Geschädigten nicht, da sie dem Unbekannten zielgerichtete Fragen stellte und das Telefonat beendet wurde.

Der Anrufer konnte hingegen bei der 71-Jährigen durch seine Gesprächsführung erreichen, dass sie einen Geldbetrag in fünfstelliger Höhe von einer Bank abhob und an den Täter übergab.

Die Polizei rät:

  • Seien Sie Fremden gegenüber stets misstrauisch!

  • Die Polizei wird Sie NIEMALS um Übergabe/ Verwahrung von Bargeld oder Wertgegenständen bitten, erst recht nicht am Telefon!

  • Machen Sie unbekannten Personen gegenüber niemals Angaben zu Vermögenswerten in ihrem Besitz.

  • Halten Sie nach einem Anruf mit finanziellen Forderungen über eine Ihnen bekannte Telefonnummer mit der Polizei (110) oder mit Familienangehörigen Rücksprache.

  • Sprechen Sie ebenfalls mit einem Mitarbeiter vor Ort in Ihrer Bankfiliale

Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen! Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen eine Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt: Notrufnummer 110!

Beitrag Teilen

Zurück