Verkehrskontrollen auf den Bundesautobahnen und deren Umleitungsstecken im südlichen Sachsen-Anhalt

Autobahnpolizei | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Am 11.06.2019 wurde auf den Autobahnen und deren Umleitungsstrecken des südlichen Sachsen-Anhalt eine Vielzahl an mobilen Verkehrskontrollen durchgeführt. 

Dabei wurden folgende Verkehrsordnungswidrigkeiten festgestellt und geahndet:

2 x Überladung
2 x Rotlichtverstoß
4 x Geschwindigkeitsverstoß
5 x Parkverstoß
2 x Missachtung eines Überholverbotes
6 x technischer Mangel (abgelaufene Hauptuntersuchung/ Sicherheitsprüfung)
1 x Nichtanlegen des Sicherheitsgutes während der Fahrt

Auch erfolgten am gestrigen Tage Geschwindigkeitskontrollen mittels Großmessgeräten. Diese fanden auf der Autobahn 14 nahe der Ortslage Oppin und auf der Autobahn 38 nahe der Stadt Merseburg statt. Dabei wurden insgesamt 5.993 Fahrzeuge gemessen und 64 Geschwindigkeitsüberschreitungen registriert. Sieben Fahrzeugführer haben mit einem Fahrverbot zu rechnen. Der schnellste Fahrzeugführer fuhr auf der Autobahn 14 mit einer Geschwindigkeit von 205 km/h, obwohl eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h festgelegt ist.

Zeitgleich wurden Fahrzeugführer und Fahrzeuge des gewerblichen Personen- und Güterverkehrs überprüft. Die Verkehrskontrollen erfolgten stationär nahe den Städten Mansfeld und Eisleben, sowie mobil auf der Autobahn 9 nahe der Stadt Weißenfels. Es wurden 30 Fahrzeuge überprüft, wovon 14 beanstandet werden mussten. Es kam zur Ahndung von 28 Verkehrsverstößen.

Beitrag Teilen

Zurück