Polizeimeldungen aus dem Mansfeld-Südharz

Meldungen vom Mittwoch | Polizei/Feuerwehr
von Andy Müller

Körperverletzung in Eisleben - Fahren ohne Fahrerlaubnis in Hübitz - Zufallsfunde bei Kontrolle eines Fahrzeuges in Wolferode - Verkehrsunfall in Mansfeld und auf der L 236 bei Stolberg in Richtung Schwenda

Eisleben, Körperverletzung

In einer Betreuungseinrichtung wurde am gestrigen Nachmittag ein 46-jähriger Bewohner von einem 15-jährigen Beschuldigten durch einen Faustschlag ins Gesicht verletzt. Vorausgegangen waren teils verbale, teils kleinere tätliche Reibereien zwischen den beiden Beteiligten. Am gestrigen Tage eskalierte die Situation abermals und der Beschuldigte schlug dem Geschädigten ohne ersichtlichen Grund ins Gesicht. Der Geschädigte hatte Verletzungen in Form von Nasenbluten und einer geschwollenen Lippe.

Hübitz – Fahren ohne Fahrerlaubnis/ Verstoß Pflichtversicherungsgesetz

Gegen Mitternacht wurde in der Ortslage Hübitz ein PKW Renault einer Verkehrskontrolle unterzogen.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 31-jährige Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war.

Weitere Überprüfungen ergaben, dass die Pflichtversicherung für das Fahrzeug im Juni 2019 abgelaufen war. Der verantwortliche 32-jährige Fahrzeughalter, welcher mit im Fahrzeug saß, muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

Die Kennzeichen des Fahrzeuges wurden sichergestellt.

Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Wolferode, Zufallsfunde bei Kontrolle eines Fahrzeuges

In den frühen Morgenstunden wurde durch Polizeibeamte auf einem Feldweg ein abgestellter PKW festgestellt. Das Fahrzeug war nicht verschlossen und nicht mit Personen besetzt.

Am Fahrzeug waren Kennzeichen angebracht, welche nicht für dieses Fahrzeug ausgegeben waren und im September als gestohlen gemeldet wurden. Das Fahrzeug selbst wurde im November 2018 außer Betrieb gesetzt.

Im Fahrzeuginneren wurden Ausweisdokumente einer 28-jährigen tatverdächtigen Person, eine Machete und Bekleidungsgegenstände aufgefunden.
Es wird wegen Urkundenfälschung und Verstoß Waffengesetz ermittelt.

Verkehrsgeschehen:

Mansfeld, Friedrichstraße; 19.11.2019; 16:35 Uhr – Unachtsamkeit führt zu Unfall

Eine 80-jährige Fahrzeugführerin fuhr von ihrem Grundstück auf die Friedrichstraße und beachtete hierbei nicht die sich auf der Hauptstraße befindliche 52-jährige Fahrerin eines Volkswagens.

Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 9500,-€. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.


Mansfeld, Siebigeröder Straße; 20.11.2019; 06:38 Uhr - Lkw-Fahrer verschätzt sich und verursacht Unfall

Ein ukrainischer Lkw-Fahrer befuhr die Siebigeröder Straße aus Richtung Sangerhausen kommend und kollidierte im Ausgang einer Rechtskurve mit dem PKW eines entgegenkommenden 55-jährigem Fahrzeugführer.

Nach Aussagen der Unfallbeteiligten und Zeugen unterschätzte der LKW- Fahrer den Kurvenradius und kam auf die linke Fahrbahn.
Hier touchierten sich beide Fahrzeuge mit den Außenspiegeln. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000,-€.

Eine Verkehrsunfallanzeige wurde gefertigt. Von dem ukrainischen Fahrer wurde eine Sicherheitsleistung erhoben.

L 236 Stolberg Richtung Schwenda; 20.11.2019; 07:30 Uhr - Auffahrunfall

Die Fahrzeugführer eines BMW und eines Volkswagens befuhren die Landstraße 236 aus Richtung Stolberg kommend in Richtung Schwenda.

Im Ausgang einer langgestreckten Rechtskurve bemerkte der Fahrer des Volkswagens auf der Gegenfahrbahn ein Abschleppfahrzeug, welches gerade ein Fahrzeug bergen wollte.

An diesem Fahrzeug fuhr gerade ein Fahrzeug vorbei und der Fahrer des Volkswagens bremste sein Fahrzeug ab, um diesem die Vorbeifahrt zu ermöglichen.

Der BMW- Fahrer, welcher sich hinter dem Volkswagen befand, bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Volkswagen auf.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 3300,-€.

Beitrag Teilen

Zurück