Beleidigung: Bundespolizisten vollstrecken Haftbefehl

Bundespolizei | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Am Sonntag, den 15. Dezember 2019 kontrollierten Bundespolizisten gegen 22:30 Uhr einen 40-jährigen Mann am Hallenser Hauptbahnhof. Bei der sich anschließenden Überprüfung seiner Personalien in den Fahndungssystemen der Polizei stellten die Beamten einen Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Halle gegen den Deutschen fest. 

Im September 2018 hatte ihn das Amtsgericht Halle wegen Beleidigung zu einer Geldstrafe von 600 Euro oder einer Ersatzfreiheitsstrafe von 40 Tagen verurteilt. In der Vergangenheit beglich er lediglich einen geringen Teil der geforderten Geldstrafe. Demnach erging der Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft im November dieses Jahres. Die Beamten nahmen den Mann fest und eröffneten ihm den vorliegenden Haftbefehl. Auch gestern konnte er die noch offenen 540 Euro nicht aufbringen und wurde durch die Bundespolizisten in die Justizvollzugsanstalt Halle gebracht. Sollte er die Geldstrafe nicht bezahlen können, wird er die nächsten 36 Tage und demnach sowohl Weihnachten als auch Silvester im Gefängnis verbringen müssen.

Beitrag Teilen

Zurück