Polizeimeldungen aus dem Mansfeld-Südharz

Meldungen vom Donnerstag | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Baufahrzeug von einer Baustelle in Großörner entwendet - Kennzeichendiebstahl in Eisleben - Kein Versicherungsschutz in Berga - Schild der Wasserwirtschaft in Rotha entwendet - Verkehrsunfall in Volkstedt und Volkstedt

Großörner / Baufahrzeug entwendet

Zwischen dem 21.02.2020 und dem 26.02.2020 wurde von einer Baustelle in Großörner ein Bagger entwendet. Die unbekannten Täter hatten sogar eine passende Batterie dabei, da die originale Batterie aus dem Fahrzeug ausgebaut war und man im Schlamm den Spuren der Ketten ein Stück folgen kann. Die Höhe des Schadens kann noch nicht gesagt werden.

 

Eisleben / Kennzeichendiebstahl

Unbekannte Täter entwendeten in dem Zeitraum vom 25.02.2020 gegen 19:00 Uhr bis zum 26.02.2020 gegen 13:00 Uhr das hintere amtliche Kennzeichen eines Fahrzeugs. Der PKW wurde am Abend vor dem Haus der Fahrzeugeigentümerin mit beiden Kennzeichen abgestellt. Zu den Tätern gibt es bislang noch keine Erkenntnisse.

 

Berga / kein Versicherungsschutz

Am 26.02.2020 wurde eine Streifenwagenbesatzung auf der L 236 in Richtung Uftrungen auf ein Fahrzeuggespann aufmerksam.  Der Anhänger verfügte über kein amtliches Kennzeichen. Bei der Kontrolle wurde der Fahrzeugführer belehrt und ihm die Weiterfahrt mit dem Anhänger untersagt, da die erforderliche Haftpflichtversicherung nicht bestand.

 

Rotha / Sachbeschädigung

Unbekannte Täter haben ein Schild der Wasserwirtschaft in der Bergstraße aus der Verankerung gerissen. Danach wurde das Schild durch die Täter auf die Straße gelegt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

 

Verkehrslage

 

Volkstedt / Neue Siedlung/ 26.02.2020

Der Fahrzeugführer eines PKW Ford befuhr die Ortslage Volkstedt. Auf Höhe eines hölzernen Telefonmastes rangierte der Fahrer, kam auf eine unbefestigte Fläche und stieß gegen den Mast. Am Fahrzeug entstand am Heckbereich ein Sachschaden von ca. 500,-€. Der Telefonmast ist durch den Aufprall leicht aus der Bodenverankerung gedrückt und hat etwas Schieflage. Hier beträgt die Schadenshöhe ca. 1000,-€. Jedoch verlässt der Fahrzeugführer vorerst unerkannt und pflichtwidrig den Unfallort. Durch Zeugen konnte der Verursacher etwas später ermittelt werden.

 

Eisleben / Bahnhofsring / 26.02.2020  14:50 Uhr

Ein 83-jähriger Fahrzeugführer eines Opels befuhr den Bahnhofsring aus Richtung Friedensstraße in Richtung Rathenaustraße. Aus noch ungeklärter Ursache kam der Fahrzeugführer mit seinem Opel ins Schleudern und nach links von der Fahrbahn ab. Dabei rammte das Fahrzeug an eine Hausecke und gegen ein Regenfallrohr. Der Sachschaden beträgt ca. 3050,-€.

Beitrag Teilen

Zurück