Polizeimeldungen aus dem Mansfeld-Südharz

Meldungen vom Donnerstag | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Aluminiumfahrgerüst vom Gelände einer Biogasanlage in Klostermansfeld entwendet - Hauswand mit Graffiti beschmiert - Betäubungsmittel im Straßenverkehr in Oberröblingen - Fahren ohne Fahrerlaubnis in Eisleben - Verkehrsunfall auf der K 1359 bei Molmerswende und B 242 bei Ritzgerode

Klostermansfeld / Gerüst entwendet

Unbekannte Täter drangen auf das Gelände der Biogasanlage ein und entwendeten ein komplettes, nicht aufgebautes Aluminiumfahrgerüst, welches dort abgelegt war. Das Gerüst ist aufgebaut etwa 6m hoch und 3m lang. Für den Abtransport müssen die Täter ein größeres Fahrzeug verwendet haben. Hinweise zu den Tätern gibt es noch nicht. Der Sachschaden beträgt ca. 2800,-€.

 

Mansfeld / Hauswand beschädigt

Unbekannte Täter beschädigten eine Hauswand am Lindbergweg. Sie schmierten  verschiedene Buchstaben mittels Farbspray an die Wand. Das Graffiti hat die Ausmaße von 113cm x 110cm. Dem Besitzer ist dabei ein Sachschaden von ca. 100,-€ entstanden.

 

Oberröblingen / Betäubungsmittel im Straßenverkehr

Am 30.04.2020 gegen 00:49 Uhr wurde eine Streifenwagenbesatzung auf ein Fahrzeug aufmerksam und kontrollierte den Fahrzeugführer. Während der Kontrolle wies der 30-jährige Fahrer eines PKW BMW  typische Anzeichen für Drogenkonsum auf. Der Fahrzeugführer gab nach der Belehrung an, dass er Betäubungsmittel zu sich genommen hat. Weiterhin ergab ein durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von 0,51‰. Es wurden die weiteren polizeilichen Maßnahmen eingeleitet.

 

Eisleben / Fahren ohne Fahrerlaubnis

Einer Streifenwagenbesatzung fiel ein Fahrzeug in der Kurt-Wein-Straße auf und sie unterzogen den Fahrzeugführer einer Kontrolle. Der 27-jährige Fahrer eines PKW Opel konnte keine erforderliche Fahrerlaubnis vorweisen. Er muss nun mit einer Strafanzeige rechnen und ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.

 

 

Verkehrslage

 

Molmerswende / K 1359 / 29.04.2020  15:00 Uhr

Die 32-jährige Fahrzeugführerin eines PKW Ford befuhr die K 2350 aus Molmerswende kommend in Richtung Schielo K 1359 (LK Harz). Ausgangs einer Rechtskurve fuhr sie nicht möglichst weit rechts, sodass sie mit einem entgegenkommenden PKW seitlich zusammenstieß. In der weiteren Folge drehten sich beide Fahrzeuge um die eigene Achse, wobei ein Fahrzeug quer auf der Fahrbahn und das andere im Straßengraben zum Stehen kam. An beiden Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden von insgesamt ca. 25000,-€. Der 62-jährige Unfallbeteiligte des anderen PKW wurde verletzt in eine Klinik verbracht. Bei der Unfallverursacherin wurde durch die eingesetzten Beamten Alkoholgeruch wahrgenommen und ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert von 1,33‰ ergab. Weitere polizeiliche Maßnahmen wurden eingeleitet.

 

Ritzgerode / B 242 / 30.04.2020  06:30 Uhr

Ein 48-jähriger Fahrzeugführer eines PKW Audi befuhr die Straße zwischen Harzgerode und Mansfeld, als plötzlich ein Fuchs die Fahrbahn überquerte. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Wildtier und dem PKW. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 500,-€. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle.

Beitrag Teilen

Zurück