Polizeimeldungen aus dem Mansfeld-Südharz

Meldungen vom Sonntag | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Fahren ohne Führerschein in Hettstedt - Wildunfall auf der B 86 zwischen Annarode und Riestedt und  B 180 bei Eisleben - Kinder in Sangerhausen verbal attackiert und Zeugen angegriffen und verletzt - Körperverletzungen in Burgörner-​Altdorf

Ohne Führerschein unterwegs

Gestern früh gegen 01:10 Uhr kontrollierte die Polizei in der Novalisstraße von Hettstedt den Fahrer eines Kleinkraftrades. Der 27-​Jährige gab gegenüber den Beamten unvermittelt zu, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Gegen den Mann wurde Anzeige erstattet.

Wildunfall

Auf der B 86 zwischen Annarode und Riestedt stießen gestern früh gegen 04:00 Uhr ein Wildschwein und ein Daimler-​Benz zusammen. Das Schwein verendete am Unfallort. Am PKW entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Auf der B 180 bei Eisleben stießen gestern Abend gegen 22:40 Uhr ein LKW und ein Reh zusammen. Das Reh überlebte den Zusammenstoß nicht. Am LKW entstanden Sachschäden.

Kinder verbal attackiert - Zeugen angegriffen und verletzt

Gestern Abend gegen 20:05 Uhr wurde die Polizei nach Sangerhausen in die Straße der Volkssolidarität gerufen. Nach Angaben von Zeugen hatte dort ein 28-​jähriger Mann mehrere Kinder mit Migrationshintergrund verbal attackiert. Als eine 33-​jährige Frau den Mann zur Rede stellte, ging dieser mit einem Gehstock auf sie los und beleidigte sie. Die Frau konnte dem Mann den Gehstock entreißen. In der Folge attackierte der Mann einen 29-​Jährigen und verletzte diesen mit einer Bierdose im Gesicht. Der Geschädigte wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Gegen den Tatverdächtigen laufen Ermittlungen wegen Beleidigung und Körperverletzung.

Auseinandersetzung zwischen zwei Männern

Zeugen beobachteten gestern Abend gegen 20:15 Uhr in der Schützenstraße von Sangerhausen eine Tätlichkeit zwischen zwei Männern und informierten die Polizei. Vor Ort traf die Polizei einen der Beteiligten (23) an. Dieser gab zu Protokoll, dass er sich mit einem Unbekannten gestritten habe. In der Folge soll dieser dann auf ihn eingeschlagen und sich anschließend mit einem Auto vom Ort entfernt haben. Im Zuge der Anzeigenaufnahme meldete sich bei den Beamten ein anderer Mann (40) und gab an, von dem 23-​Jährigen ebenfalls attackiert worden zu sein. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Körperverletzungsdelikten aufgenommen.

Körperverletzungen

Gleich zweimal musste die Polizei heute früh nach Burgörner-​Altdorf ausrücken. Der erste Einsatz erfolgte gegen 00:05 Uhr. Hier soll nach Angaben einer Zeugin eine männliche Person einen 26-​Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Dieser wurde dabei leicht verletzt. Als die Zeugin dazwischen ging, bekam auch sie einen Schlag verpasst, wobei ihre Brille verbogen wurde und zu Boden fiel.

Der zweite Einsatz erfolgte gegen 03:25 Uhr. Ein 23-​Jähriger war mit einem bis dato Unbekannten in Streit geraten und von diesem mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden. Dabei entstanden Schäden an zwei Schneidezähnen sowie Schürfwunden am linken Knie des Geschädigten.

In beiden Fällen ermittelt die Polizei wegen Körperverletzungsdelikten.

Beitrag Teilen

Zurück