Polizeibericht Anhalt-Bitterfeld vom 20.08.2009

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld | Polizei/Feuerwehr
von Tobias Fischer

Geschwindigkeitskontrollen Am 20. 08. 2009 zwischen 05:30 u

Polizeibericht Anhalt-Bitterfeld vom 20.08.2009

Geschwindigkeitskontrollen
Am 20.08.2009 zwischen 05:30 u. 09:30 Uhr wurde auf der B 183 zwischen Abfahrt zur A 9 und der Ortslage Bitterfeld eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt.
Es wurden insgesamt 367 Fahrzeuge gemessen. 16 Fahrzeuge überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/ h. Spitzenreiter war ein PKW mit einer Geschwindigkeit von 161 km/ h.

Am 19.08.2009 in der Zeit von 09:00 bis 12:30 Uhr wurde in Kleinpaschleben in der Bernburger Straße in Richtung Bernburg eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt.
11 Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Der schnellste Fahrer war mit 69 km/h unterwegs.

Am 20.08.2009 zwischen 11:00 und 13:00 Uhr wurde in Köthen im Güterseeweg eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. 8 Verstöße wurden festgestellt. Der schnellste Fahrer war innerorts mit 80 km/ h unterwegs.

Am 19.08.2009 in der Zeit von 10:45 bis 12:45 Uhr wurde in Zerbst „Neue Brücke“ in Höhe Schloßfreiheit eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Insgesamt 53 Fahrzeuge wurden gemessen, davon fuhren 9 zu schnell. Das schnellste Fahrzeug war bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h mit 53 km/h unterwegs.


Verkehrsunfälle
Am 20.08.2009 gg. 08:00 Uhr ereignete sich auf der B 183 zwischen Abzweig K 2056 (Sandersdorf/ Thalheim) und der Kreuzung zur B 184 (HEM- Tankstelle) ein schwerer Verkehrsunfall.
An einer mit Lichtzeichenanlage geregelten Baustelle in diesem Bereich standen 2 Fahrzeuge an der roten Ampel. Dabei handelte es sich um einen PKW VW mit einer 37- jährigen Fahrerin und einem PKW Fiat einer 40- jährigen Fahrerin. Aus Richtung Bitterfeld fuhr ein 24- jähriger Mann mit einem Sattelzug.
Der 44- jährige Fahrer eines Krades Kawasaki befuhr die B 183 aus Richtung A 9 kommend. Ca. 250 m vor der Baustellenampel überholte er einen PKW. Beim Einscheren stieß er trotz einer eingeleiteten Gefahrenbremsung gegen den vor der Ampel wartenden PKW VW. In der Folge wurde er gegen den aus der Gegenrichtung kommenden Sattelzug geschleudert und kam auf der Fahrbahn zum Liegen.
Durch den Aufprall des Kradfahrers auf den PKW VW wurde das Fahrzeug gegen den PKW Fiat gestoßen.
Der Kradfahrer und die Fahrerin des PKW VW wurden schwer verletzt. Der Kradfahrer musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. An den Fahrzeugen entstand ein polizeilich geschätzter Schaden von
insgesamt 16.500,- €.

Am 19.08.2009 gg. 17:30 Uhr ereignete sich in Jeßnitz auf dem Parkplatz des Einkaufscenters in der Wolfener Strasse ein Verkehrsunfall. Die 46- jährige Fahrerin eines PKW Fiat fuhr rückwärts aus einer Parklücke heraus und stieß dabei mit einem vorbeifahrenden PKW Ford einer 47- jährigen Fahrerin zusammen.
Es entstand ein polizeilich geschätzter Schaden von ca. 1600,- €.

Am 19.08.2009 gg. 23:30 Uhr kam es auf der B 183 zwischen Schwemsal und Rösa zu einem Wildunfall. Der 43- jährige Fahrer eines PKW Audi befuhr die Landstraße in Richtung Rösa als ein Wildschwein von links nach rechts die Fahrbahn überquerte. Es kam zur Kollision. Das Wildschwein konnte nicht aufgefunden werden, am PKW entstand Sachschaden.

Am 19.08.2009 21:40 Uhr ereignete sich auf der L 145 zwischen Piethen und Wieskau ein Wildunfall. Die 19- jährige Fahrerin eines PKW VW befuhr die Landstraße in Richtung Wieskau. Als ein Fuchs von rechts die Fahrbahn überqueren wollte, kam es zum Zusammenstoß. Das Tier verendete, am PKW entstand Sachschaden.

Am 19.08.2009 gg. 08:00 Uhr kam es in Quellendorf an der Kreuzung L 134/ K 2505 zu einem Verkehrsunfall. Die 40- jährige Fahrerin eines PKW Grand Cherokee und der 31- jährige Fahrer eines PKW Daihatsu befuhren die Umgehungsstraße in Richtung Dessau. An der Kreuzung hielt die Fahrerin des Jeeps verkehrsbedingt an. Der PKW- Fahrer bemerkte das zu spät und fuhr auf. An beiden Fahrzeugen entstand ein polizeilich geschätzter Sachschaden von etwa 4000,- €.

Am 20.08.2009 gg. 05:00 Uhr ereignete sich auf der Landstraße K 1258 zwischen Leps und Zerbst ein Wildunfall. Der 31- jährige Fahrer eines Kleintransporters Fiat befuhr die Straße in Richtung Zerbst. Als Rehwild von rechts nach links über die Fahrbahn wechselte, kam es zur Kollision. Das Tier verendete, am Fahrzeug entstand ein polizeilich geschätzter Sachschaden von ca. 1000,- €.

Am 20.08.2009 gg. 10: 15 Uhr kam es in Zerbst zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Ein 60- jähriger Fahrer hatte seinen PKW Peugeot im Amtsmühlenweg entgegen der Fahrtrichtung geparkt. Der Mann befand sich hinter dem Fahrzeug, um etwas zu entladen. Der 67- jährige Fahrer eines PKW Ford befuhr den Amtsmühlenweg in Richtung Am Springberg. Er fuhr auf den stehenden PKW auf. Durch den Aufprall stürzte der Peugeotfahrer. Er verletzte sich leicht. An den Fahrzeugen entstand ein polizeilich geschätzter Schaden von ca. 700,- €.


Diebstahl aus PKW
In der Zeit vom 19.08.2009 14:00 Uhr und 20.08.2009 01:30 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen PKW Daimlerchrysler ein. Das Fahrzeug war auf einem Parkplatz in Schierau, Dorfplatz, abgestellt. Die Täter entwendeten ein Navigationsgerät. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500,- €.


Diebstahl von Baumaterialien
Am 19.08.2009 gg. 13:30 Uhr drangen in Gröbzig in die Schenkgasse unbekannte Täter gewaltsam in ein unbewohntes Mehrfamilienhaus ein. Das Haus befindet sich gerade im Umbau. Aus mehreren Räumen wurden Heizkörper, Waschbecken, Armaturen und weitere Gegenstände demontiert und entwendet.
Der Schaden beläuft sich auf etwa 2000,- €.

Beitrag Teilen

Zurück