Polizeibericht Burgenlandkreis vom 26.03.2010

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Polizeirevier Burgenlandkreis | Polizei/Feuerwehr
von Tobias Fischer

Einbruch Freitag, den 26. 03. 2010 06712 Zeitz, Von- Harnack- Straße In der Nacht zum Freitag wurde in ein Frisörgeschäft in der Von- Harnack- Straße eingebrochen

Polizeibericht Burgenlandkreis vom 26.03.2010

Einbruch
Freitag, den 26.03.2010
06712 Zeitz, Von- Harnack- Straße
In der Nacht zum Freitag wurde in ein Frisörgeschäft in der Von- Harnack- Straße eingebrochen. Neben einer geringen Bargeldsumme wurde auch eine Haarschneidemaschine entwendet. Den Einbruch in die benachbarte Werbeartikelfirma wurde vom Unternehmer fast zeitgleich angezeigt. Hier entwendeten die Täter mehrere elektronische Geräte, unter anderem einen Laptop. Diese Tat fand allerdings schon in der Nacht zum Donnerstag statt.


Unfall
Freitag, den 26.03.2010, 05:45 Uhr
06727 Nonnewitz
Zwischen Pirkau und Nonnewitz lief einer 34-jährigen Fahrzeugführerin ein Reh in ihren VW Polo. Das Tier wurde getötet. Am PKW entstand Sachschaden.

Freitag, den 26.03.2010, 09:40 Uhr
06712 Zeitz, Am Kalktor
Die 79-jährige Fußgängerin ging auf dem Fußweg in der Altenburger Straße und wollte die Straße Am Kalktor überqueren. Offenbar übersah sie dabei den an der Haltelinie verkehrsbedingt wartenden PKW, lief gegen den Renault und stürzte. Sie wurde mit einer Kopfverletzung in das Zeitzer Klinikum eingeliefert.

Freitag, den 26.03.2010, 11:05 Uhr
06667 Weißenfels, Friedrichstraße
Den bei rotem Ampelsignal an der Kreuzung Friedrichstraße/ Am Kloster haltenden Renault Laguna bemerkte ein 31-jähriger Fahrzeugführer offenbar zu spät. Er fuhr mit seinem Audi A6 auf dieses Fahrzeug auf. Beide PKW wurde erheblich beschädigt.

Donnerstag, den 25.03.2010
Gleich zwei Unfälle mit der Beteiligung von Motorradfahrern musste die Polizei im Burgenlandkreis am Donnerstag registrieren. Gegen 13.35 Uhr fuhr in Naumburg, Kösener Straße, der 26-jährige Fahrer einer Kawasaki Ninja auf einen VW Passat auf, der nach rechts in eine Grund-stückseinfahrt einbiegen wollte. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt, der Kradfahrer leicht ver-letzt.
Eine Stunde später wollte der Fahrer (42) einer Yamaha Fazer in Droßdorf einen PKW überholen und bemerkte zu spät, dass der Passat nach links in Richtung Rippicha abbog. Auch dieser Kradfahrer wurde verletzt. An den Fahrzeugen entstanden erhebliche Sachschäden.
Ausdrücklich wird wiederholt darauf hingewiesen, zu Beginn der Zweiradsaison sein Fahrkönnen nicht zu überschätzen und sich an das Fahrverhalten des Motorrades zu gewöhnen. Auch die Autofahrer sollten beachten, dass wieder Fahrzeuge am Straßenverkehr teilnehmen, deren Silhouette leicht zu übersehen ist und die aufgrund des enormen Beschleunigungsvermögens plötzlich auftauchen.


Diebe gestellt
Donnerstag, den 25.03.2010, 19:55 Uhr
06667 Weißenfels, Markwerbener Straße
Nach mehreren Leergutdiebstählen in den letzten Tagen überraschten die Mitarbeiter eines Getränkehandels zwei Tatverdächtige Donnerstagabend bei einem erneuten Einbruch. Diese durchtrennten zuvor den Maschendrahtzaun der Grundstücksumfriedung und hatten es diesmal auf dreißig Kästen mit Mehrwegpfandflaschen abgesehen. Einem Täter gelang die Flucht, der andere wurde bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Beim Versuch, sich zu wehren und ebenfalls zu flüchten, verletzte er sich allerdings und wurde in das Weißenfelser Krankenhaus gebracht. Übrigens nahmen die Mitarbeiter des Getränkehandels das Jedermannsrecht der vorläufigen Festnahme nach § 127 der Strafprozessordnung war. Danach ist jedermann befugt eine Person auch ohne richterliche Anordnung vorläufig festzunehmen, wenn jemand auf frischer Tat betroffen oder verfolgt wird, er der Flucht verdächtig ist oder seine Identität nicht sofort festgestellt werden kann. Keine andere Rechtsgrundlage nehmen übrigens auch die Polizeibeamten in Anspruch.

Beitrag Teilen

Zurück