Polizeibericht Halle (Saale) vom 30.09.2010

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Polizeirevier Halle (Saale) | Polizei/Feuerwehr
von Tobias Matussek

Information In der Zeit vom 01. 10. bis 31

Polizeibericht Halle (Saale) vom 30.09.2010

Information
In der Zeit vom 01.10. bis 31.10. führt das deutsche Kraftfahrzeuggewerbe die bundesweite Verkehrsaktion „Licht Test“ durch. Autofahrer können im Oktober die Beleuchtungseinrichtungen ihres Fahrzeuges in Kfz- Betrieben oder bei Prüfstellen der Automobilclubs und Überwachungsorganisationen kostenlos überprüfen lassen.
Die Polizeibeamten des Polizeireviers Halle werden in diesem Zeitraum verstärkt Kontrollen in Hinblick auf die Beleuchtungseinrichtungen an Fahrzeugen durchführen. Das betrifft natürlich auch Radfahrer.
Gemäß der Straßenverkehrsordnung ist grundsätzlich der Fahrzeugführer vor Fahrtantritt verpflichtet die Beleuchtungsanlage zu überprüfen. Bei entsprechenden Verstößen muss gemäß dem bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog mit einem Verwarngeld ab 10,00 Euro gerechnet werden.

Defekter LKW
Ein defekter LKW sorgte heute Morgen ab 07:30 Uhr in der Trothaer Straße auf Höhe Saalewerderstraße für Einschränkungen im Straßenbahnverkehr. Durch die Polizei erfolgten verkehrsregulierende Maßnahmen. Ab 09:00 Uhr konnten die Bahnen wieder rollen, der LKW wurde abgeschleppt.

Fahndungserfolg
Aufgrund der Berichterstattung in den Medien im Zusammenhang mit dem Verkehrsunfall am Moritzburgring ging gestern am späten Nachmittag ein Hinweis bei der Polizei ein. Ein Zeuge erinnerte sich an einen silberfarbenen PKW, welcher erhebliche Beschädigung im Frontbereich aufwies. Leider handelt es sich hier nicht um das unfallverursachende Fahrzeug vom Moritzburgring. Durch den Hinweis konnte aber eine weitere Verkehrsunfallflucht aufgeklärt werden. Diese ereignete sich am 22.09.2010 gegen 16:45 Uhr in der Fiete- Schulze- Straße als der Fahrer des PKW gegen einen am Fahrbahnrand abgestellten Hänger fuhr und anschließend die Unfallstelle unerlaubt verließ.

Betrug
Am 29.09.2010 gegen 16:15 Uhr wurde in einer Apotheke in der Silberhöhe versucht ein gefälschtes Rezept einzulösen. Da das Medikament nicht vorrätig war, wurde ein Abholschein ausgestellt. Als der Mann am heutigen Tag in der Apotheke erschien, um das Medikament abzuholen, nahmen Polizeibeamte seine Personalien auf. Die Kriminalpolizei ermittelt gegen den 24 Jährigen wegen dem Verdacht des Betrugs und der Urkundenfälschung.

Beitrag Teilen

Zurück