Polizeibericht Mansfeld-Südharz vom 30.08.2009

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Polizeirevier Mansfeld-Südharz | Polizei/Feuerwehr
von Tobias Fischer

Nachtrag Wohnhausbrand in Sangerhausen Eine Sektion der Leichen der beiden bei dem Brand ums Leben gekommenen Kinder ist erfolgt. Die Todesursache ist Rauchgasintoxikation. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an, das Feuer brach nach derzeitigem Erkenntnisstand im Bereich des 2

Polizeibericht Mansfeld-Südharz vom 30.08.2009

Nachtrag Wohnhausbrand in Sangerhausen
Eine Sektion der Leichen der beiden bei dem Brand ums Leben gekommenen Kinder ist erfolgt. Die Todesursache ist Rauchgasintoxikation. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an, das Feuer brach nach derzeitigem Erkenntnisstand im Bereich des 2. Obergeschoss des Hauses aus. Es erfolgte eine umfangreiche kriminaltechnische Tatortarbeit, deren Auswertung dauert an.

Körperverletzung
In Kelbra kam es heute Nacht gegen 01.30 Uhr im Rahmen einer Veranstaltung zu einer Ausei-nandersetzung zwischen mehreren Personen. Zunächst kam es zwischen zwei Personen zu einer verbalen Auseinandersetzung, welche schließlich in Tätlichkeiten überging. Ein 19jähriger wurde dann von mehreren zu dem Kontrahenten gehörenden Personen geschlagen, auch seine zwei zu Hilfe eilenden Freunde gerieten in die Auseinandersetzung. Die Drei konnten verletzt flüchten und die Polizei alarmieren. Die unbekannten Täter ergriffen ebenfalls die Flucht.

Verkehrsunfall mit drei Schwerverletzten
Am Sonntag gegen 02.05 Uhr kam es auf der B180 zu einem Verkehrsunfall. Ein PKW Honda befuhr die Straße aus Richtung Hettstedt in Richtung Rothenschirmbach. An der Anschlussstelle L151 (ehemalige B80) wollte der Fahrer (30) nach rechts Richtung Eisleben abbiegen. Auf Grund zu hoher Geschwindigkeit leitete er eine Vollbremsung ein und lenkte dabei nach rechts. In der weiteren Folge prallte der Wagen gegen einen Ampelmast (Peitschenmast mit mehreren Ampel-segmenten), welche hierdurch aus dem Boden gerissen wurde. Durch den Aufprall überschlug sich das Fahrzeug und kam auf dem Dach liegend auf einer Verkehrsinsel zum Stehen. Fahrer und zwei Insassen (19 und 30 Jahre) wurden schwer verletzt in Krankenhäuser gebracht. Der Fahrer stand unter Alkohol (1,30 Promille). Die Sperrung im Unfallbereich dauerte bis 04.20 Uhr an.

Beitrag Teilen

Zurück