Polizeibericht Saalekreis vom 01.08.2011

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Polizeirevier Saalekreis | Polizei/Feuerwehr
von Tobias Fischer

Brand Am Montagmorgen, gegen 2 Uhr, kam es in einem Mehrfamilienhaus in Merseburg, Bergmannsring aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Kellerbrand. Infolge starker Rauchentwicklung war es den Bewohnern nicht möglich das Wohnhaus zu verlassen. Insgesamt waren sieben Familien betroffen

Polizeibericht Saalekreis vom 01.08.2011

Brand
Am Montagmorgen, gegen 2 Uhr, kam es in einem Mehrfamilienhaus in Merseburg, Bergmannsring aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Kellerbrand. Infolge starker Rauchentwicklung war es den Bewohnern nicht möglich das Wohnhaus zu verlassen. Insgesamt waren sieben Familien betroffen. Durch die eingesetzte Feuerwehr wurde der Brand gelöscht und das verqualmte Treppenhaus belüftet. Ein Hausbewohner wurde vor Ort medizinisch betreut. Die Feuerwehr war mit vier Löschzügen und 16 Kameraden im Einsatz. Alle Wohnungen sind weiterhin bewohnbar. Angaben zur Schadenshöhe liegen bisher nicht vor. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Brand in Barnstädt
Nach Einschätzung der Kräfte der FFW kam es am Sonntag gegen 15.20 Uhr, auf Grund eines technischen Defektes am Wäschetrockner, zu einem Brand in der Waschküche des Einfamilienhauses. Durch den Brand des Trockners wurde ebenfalls die Waschmaschine zerstört und es kam zu Verrußungen im Wohnhaus. Die Bewohner des Hauses konnten dieses rechtzeitig unverletzt verlassen. Die genaue Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden. Die Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen im Einsatz.

Kontrolliert
Einer Verkehrskontrolle unterzogen Polizeibeamte Sonntagabend um 19.25 Uhr einen Toyota-Fahrer in Braunsbedra, Müchelner Straße. Hierbei stellten sie fest, dass der 30-jährige Fahrzeugführer unter Alkohol stand. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,65 Promille.

Verkehrsunfall
Am 1. August 2011 gegen 6.25 Uhr ereignete sich in Merseburg ein Verkehrsunfall. Ein 28-jähriger Lkw-Fahrer befuhr die Weißenfelser Straße aus Richtung B 181 kommend in Richtung Leuna, als plötzlich ein Reh von rechts kommend aus einem Gebüsch sprang und mit dem Lkw kollidierte. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Am 1. August 2011 gegen 7.15 Uhr ereignete sich in der Ortslage Milzau ein Verkehrsunfall. Eine 22-jährige Fahrerin eines Pkw Nissan befuhr die Milzauer Straße aus Richtung Bad Lauchstädt kommend in Fahrtrichtung L 172. Auf Höhe der Einfahrt Lindenweg folgte sie nicht dem Straßenverlauf, sondern fuhr ungebremst gegen eine Grundstücksmauer und einen daneben befindlichen Laternenmast. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Fahrerin wurde mit Prellungen in ein Krankenhaus gebracht.

Am 1. August 2011 gegen 6.20 Uhr ereignete sich auf der K 2156 ein Verkehrsunfall. Eine 26-jährige Fahrerin befuhr die Kreisstraße aus Richtung Bad Lauchstädt kommend in Fahrtrichtung Delitz am Berge. Ca. einen Kilometer hinter dem Ortsausgang Bad Lauchstädt kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet ins Schleudern, rutschte in den rechten Straßengraben und prallte dort gegen einen Baum. Durch den Aufprall wurde der Baum in mehrere Teile zerrissen. Die Fahrerin verletzte sich leicht. Am Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Am 1. August 2011 gegen 6.25 Uhr ereignete sich in Kabelsketal Ortsteil Schwoitsch ein Verkehrsunfall. Ein 57-jähriger Lkw-Fahrer befuhr in der Ortslage Schwoitsch die L 169, in Fahrtrichtung Gröbers. An der Einmündung zur L 168 (Lindenstraße) beachtete er, den aus Richtung Osmünde auf der vorfahrtberechtigten Straße kommenden 17-jährigen Fahrer eines Kleinkraftrades nicht und stieß mit diesem zusammen. Bei diesem Verkehrsunfall wurde der Fahrer des Kleinkraftrades leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.

Am 30. Juli 2011 gegen 21.15 Uhr ereignete sich auf der L 159 ein Verkehrsunfall. Ein 34-jähriger Fahrer eines Pkw Ford befuhr die Landstraße aus Richtung Salzmünde kommend in Fahrtrichtung Halle/S. Ca. 200 Meter vor der Kreuzung Lieskau/Schiepzig verlor er die Gewalt über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Nach dem Abkommen überschlug er sich mit seinem Fahrzeug und kam auf einem angrenzenden Feld, auf dem Dach liegend, zum Stillstand. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.

Beitrag Teilen

Zurück