Betrug beim Online-Shopping

Saalekreis | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Gerade in der Vorweihnachtszeit gehen vermehrt Strafanzeigen wegen Betruges im Polizeirevier Saalekreis ein, bei denen Waren über das Internet bestellt werden, diese nach Bezahlung per Überweisung aber nicht geliefert werden.

Die Polizei rät:

  • Tätigen Sie keine Spontankäufe. Betrüger locken häufig mit unwahrscheinlich niedrigen Preisen.

  • Nutzen Sie sichere Zahlungsarten und vermeiden Sie größere Beträge zu überweisen.

  • Prüfen Sie Online-Shops vor dem Kauf auf Seriosität, beispielsweise über eine Suchmaschine. Auch Verbraucherzentralen können hier helfen.

  • Wenn Sie bereits Opfer geworden sind und bereits Geld für Ihren Kauf überwiesen haben, informieren Sie sich umgehend bei Ihrer Bank, ob Sie die Zahlung rückgängig machen können. Dies ist innerhalb eines bestimmten Zeitraums in der Regel noch möglich. Bei anderen Zahlungsarten (bspw. Bargeldtransfer) kontaktieren Sie sofort den Dienstleister und lassen ihn die Transaktion stoppen.

  • Sichern Sie alle Beweise wie E-Mails, Kaufvertrag, Bestellbestätigung und erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.

Beitrag Teilen

Zurück