Betrunkene Autofahrer im Saalekreis unterwegs

Meldungen | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Freitagabend, 19.40 Uhr, kam es in Zöberitz zu einem Verkehrsunfall. Ein 37-Jähriger aus Landsberg fuhr mit seinem Fahrzeug in einen Straßengraben. Er gab an, ins Rutschen gekommen zu sein. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2,6 Promille. Eine nötige Blutprobenentnahme wurde angeordnet und zeitnah in einem halleschen Krankenhaus durchgeführt. 

Der Führerschein des Fahrers wurde im Anschluss daran sichergestellt. Das Führen von Kraftfahrzeugen wurde ihm untersagt. Das Fahrzeug wurde mittels Absperrband markiert und im Tagesverlauf entfernt.

Freitagnacht, 23.40 Uhr, teilten couragierte Zeugen der Polizei mit, dass in Braunsbedra ein 37-Jähriger Kraftfahrer einen Stromkasten umfuhr und anschließend noch eine Mauer touchierte. Der Fahrzeugführer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und hatte deutlich wahrnehmbaren
Atemalkoholgeruch in der Ausatemluft. Zudem ist der Kraftfahrer zunehmend aggressiv geworden. Einem Atemalkoholtest stimmte er nicht zu und musste in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei ermittelt.  

Samstagvormittag, 11.00 Uhr, wurde in Wettin-Löbejün bei einem 46-jähriger Kraftfahrer eine Verkehrskontrolle durchgeführt, wobei ein Wert von 0,7 Promille Atemalkohol festgestellt werden konnte. Dem Mann droht nun ein Bußgeldverfahren.  

 

Beitrag Teilen

Zurück