Bundespolizei fasst entwichenen Stalker in Halle

Halle (Saale) | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Halle (ots) - Bundespolizisten stellten am heutigen Morgen, den 12.August 2020, gegen 08:15 Uhr auf dem Hauptbahnhof in Halle einen, aus einer geschlossenen psychiatrischen Anstalt in Ludwigsburg (Baden-Württemberg), entwichenen 43-jährigen Mann. Der paranoid-schizophrene Deutsche war unter anderem durch Stalking bekannt. In Halle war er aufgefallen, weil er sich ohne einen Fahrausweis in einer Regionalbahn von Sandersleben nach Halle befand. Nach Rücksprache mit dem Amtsgericht Ludwigsburg wurde der 43-Jährige durch die Bundespolizei in die nächstgelegene psychiatrische Einrichtung gebracht.

Beitrag Teilen

Zurück