Durchsuchungen zur Bekämpfung der Drogenkriminalität

Burgenlandkreis | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

An verschiedenen Orten im Burgenlandkreis hat die Polizei heute Morgen Durchsuchungen durchgeführt. Seit Ende 2020 ermitteln Beamte des Zentralen Kriminaldienstes der PI Halle (Saale) bereits in einem Verfahren wegen des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln. Schon im März 2021 gelang es der Polizei eines Drogenkuriers im Burgenlandkreis habhaft zu werden. Damals wurden ca. 500g Crystal beschlagnahmt. Der 32-jährige Deutsche befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.

 

Die fortgesetzten Ermittlungen führten zu weiteren Hinweisen. Mehrere Durchsuchungsbeschlüsse des Amtsgericht Halle (Saale) wurden heute umgesetzt. Insgesamt sind mit Unterstützung von Kollegen der Landesbereitschaftspolizei (Polizeiinspektion Zentrale Dienste) 16 Objekte unter anderem in Elsteraue, Teuchern, Naumburg, Lützen und Freyburg durchsucht worden. Es handelte sich dabei hauptsächlich um Wohnungen, aber auch Nebengelasse, Garagen und mehrere Fahrzeuge.

Die Polizei nahm im Zuge der heutigen Maßnahmen zwei Männer fest, gegen die bereits zuvor Haftbefehle erwirkt worden waren. Es handelt sich um Deutsche im Alter von 42 und 31 Jahren, die heute bei Gericht vorgeführt wurden. Die Haftbefehle sind ihnen dort verkündet worden und beide Männer kamen zur Untersuchungshaft in eine JVA.

Die Polizei stellte umfangreiche Beweismittel sicher, die nun ausgewertet werden müssen (z.B. Mobiltelefone). An Betäubungsmitteln wurden etwa 2 Kilogramm Marihuana gefunden und sichergestellt, außerdem mehrere tausend Euro Bargeld und Utensilien wie Feinwaagen und Verpackungsmaterial.

 

Beitrag Teilen

Zurück