Enkeltrick – versuchter Betrug

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Stadtgebiet | Polizei/Feuerwehr

Am gestrigen Tage sind der halleschen Polizei erneut fünf Fälle des sog. Enkeltrickbetruges angezeigt worden. Angerufen wurde bei drei Männern und zwei Frauen im Alter zwischen 61 und 89 Jahren. In vier Fällen gab sich ein männlicher Anrufer als Enkel bzw. Ur-Enkel aus und bat um Geld für einen Autokauf. In einem Fall meldete sich eine Frau und gab sich als Tochter aus.

Enkeltrick – versuchter Betrug

In allen Fällen reagierten die Angerufenen misstrauisch. Sie beendeten das Gespräch selbst bzw. beendete der Anrufer das Gespräch als er mit konkreten Nachfragen konfrontiert wurde.

 

Folgendes rät die Polizei:

  • Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche nicht kennen.

  • Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis!

  • Halten Sie nach einem Anruf mit finanziellen Forderungen bei Familienangehörigen Rücksprache!

  • Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen!

  • Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen eine Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt: Notrufnummer 110.

Beitrag Teilen

Zurück