Erste Schäden durch „Friederike“ im südlichen Sachsen-Anhalt- Polizei empfiehlt Autobahnen zu meiden

Polizeidirektion | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Im Zusammenhang mit dem Sturm gibt es im südlichen Sachsen-Anhalt erste Schäden. So sind auf den Autobahnen bereits mehrere LKW umgekippt. Dächer wurden zum Teil erheblich beschädigt. In Benndorf ist eine Person bei Sicherungsarbeiten vom Dach eines Hauses gestürzt und wurde schwer verletzt

Die Polizei empfiehlt dringend Autobahnen zu meiden, da es hier zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen bereits gekommen ist. Auch  auf mehreren Bundesstraßen sowie in Städten gibt es aufgrund der bestehenden Lage erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen.

Die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd hat zur Bewältigung der Lage einen  Einsatzstab ins Leben gerufen.

Das Notrufaufkommen ist derzeit sehr hoch und kann zu Wartezeiten führen. Die Polizei bittet deshalb alle, die einen dringenden Sachverhalt mitteilen möchten, in der Leitung zu bleiben. Sobald eine Leitung frei ist, werden sie umgehend zu diesem Disponenten-Platz weitergeleitet.

Über Sperrmaßnahmen berichtet die hiesige Polizei auch über ihren Twitter-Account.

Beitrag Teilen

Zurück