Mehrere Diebstähle im ICE - Bundespolizei überführt Täter

Bundespolizei | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Halle, Bitterfeld (ots) - Gleich mehrere Personen meldeten sich am gestrigen Tag, den 18. Mai 2021, gegen 15:00 Uhr bei der Bundespolizei in Halle und gaben an, dass sie in einem Intercityexpress aus Berlin kommend bestohlen wurden. Den Beginn machte eine junge Frau, die angab, dass ihr Rucksack samt Inhalt, unter anderem auch ihre Kreditkarte, entwendet wurde. 

Sie konnte den Beamten auch eine Beschreibung des mutmaßlichen Täters geben und gab an, dass dieser am Bahnhof Bitterfeld ausgestiegen war. Zudem teilte sie mit, dass sie gerade eine Nachricht ihrer Bank auf ihr Smartphone bekam, in der ihr mitgeteilt wurde, dass ihre Kreditkarte in einem Zeitschriftengeschäft am Bahnhof Bitterfeld benutzt wurde.

Weiterhin meldeten sich noch ein älterer Mann, dessen Geldbörse mit circa 200 Euro entwendet worden war, sowie eine 84-jährige Frau deren Koffer gestohlen wurde. Sofort verlegte eine Streife der Bundespolizei zum Bahnhof Bitterfeld. Bei der Fahndung nach dem mutmaßlichen Dieb, wurde eine Angestellte des Zeitschriftengeschäfts befragt. Sie bestätigte, dass die Person auf die die Beschreibung zutraf, bei ihr mit einer Kreditkarte Zigaretten gekauft hatte. Bei der weiteren Nahbereichsfahndung fiel den Beamten ein Mann auf dem Bahnsteig auf, auf den die Täterbeschreibung passte. Die Angestellte des Zeitschriftengeschäftes bestätigte auch, dass es der Mann war, der kurz zuvor bei ihr mit der Kreditkarte eingekauft hatte.

Der Mann wurde sofort gestellt. Es handelt sich um einen 31-jährigen Libyer, der keine aufenthaltslegitimierenden Papiere besaß. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten bei ihm diverse Geldkarten, die nicht ihm gehörten, über 500 Euro Bargeld und ein Messer. Zudem führte er den Koffer der 84-Jährigen und die Geldbörse des älteren Mannes bei sich. Auch der Rucksack der jungen Hinweisgeberin in Halle konnte bei ihm gefunden werden. Alle Bestohlenen bekamen glücklicherweise noch am selben Abend ihr Eigentum zurück. Der 31-Jährige wird sich nun wegen Diebstahls mit Waffen, Verstoß gegen das Waffengesetz und wegen des unerlaubten Aufenthaltes verantworten müssen.

Beitrag Teilen

Zurück