Meldungen von den Autobahnen

PRV BAB | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Fahren ohne Fahrerlaubnis in Weißenfels – Fahren unter Alkohol und Verstoß gegen das Sonntagsfahrverbot auf der A 9 – Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verkehrsunfall auf der A 38 

Autobahn 38 – Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am 27.11.2017, um 01:30 Uhr, wurde auf der A38 nahe der Ortschaft Allstedt der Fahrer (45 Jahre aus Polen) eines Kleintransporters Mercedes mit Anhänger einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde bekannt, dass der Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnisklasse ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Autobahn 38 – Verkehrsunfall

Der Fahrer eines Pkw Toyota fuhr am 26.11.2017 auf der A38 in Richtung Göttingen. Nahe der Ortslage Großkorbetha querte ein Waschbär die Straße. Trotz einer eingeleiteten Bremsung konnte eine Kollision nicht verhindert werden. Am Pkw entstand Sachschaden.

 

Autobahn 9 – Verstoß gegen das Sonntagsfahrverbot

Am 26.11.2017, gegen 19:00 Uhr, wurde der Fahrer eines Lkw Mercedes mit Anhänger kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass er das bestehende Sonntagsfahrverbot nicht einhielt, eine Ausnahmegenehmigung konnte er nicht vorlegen. Der 45jährige Fahrer aus Brandenburg hat nun ein Bußgeld von 570,- Euro zu erwarten. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

 

Autobahn 9 – Fahren unter Alkohol

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen ist bekannt, dass der Fahrer eines Pkw Seat am 26.11.2017 auf der A9 in Richtung München fuhr. Dieser kam während der Fahrt zwei Mal vom Fahrstreifen ab und fuhr auf dem Standstreifen. Daraufhin wurde er zwischen den Anschlussstellen Weißenfels und Naumburg einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass der 31jährige Fahrer aus Naumburg unter Alkohol (1,30 ‰) fuhr. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet, eine Blutprobenentnahme durchgeführt, die Weiterfahrt untersagt und der Führerschein sichergestellt.

 

Weißenfels – Fahren ohne Fahrerlaubnis

Bereits am 26.11.2017, um 07:40 Uhr, fuhr der Fahrer (32 Jahre aus Weißenfels) eines Pkw Renault in Weißenfels auf der Merseburger Straße. Er wurde angehalten und kontrolliert, da die Hauptuntersuchung für den Renault seit April 2017 abgelaufen ist. Auf Nachfrage konnte er keine Dokumente (Führerschein, Personalausweis) vorlegen. Im Rahmen der Ermittlungen wurde bekannt, dass ihm die Fahrerlaubnis durch die Verwaltungsbehörde entzogen wurde. Seine Pupillen waren deutlich geweitet und reagierten auf einen durchgeführten Lichttest sehr träge. Er räumte daraufhin ein, das er gelegentlich Drogen konsumiert. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges wurden in einer Zigarettenschachtel zwei Klemmtütchen mit kristallinem Inhalt aufgefunden. Hierbei handelt es sich vermutlich um Crystal. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet, die gefundenen Klemmtütchen samt Inhalt wurden beschlagnahmt und eine Blutprobenentnahme durchgeführt.

 

Beitrag Teilen

Zurück