Öffentlichkeitsfahndung wegen versuchter sexueller Nötigung

Halle (Saale) | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Das Polizeirevier Halle (Saale) ermittelt gegen eine unbekannte männliche Person wegen einer versuchten sexuellen Nötigung. Der unbekannte Täter ist dringend verdächtig am Montag, dem 21.10.2019, gegen 14:00 Uhr in Halle (Saale), Stadtteil Kröllwitz, im Bereich der Äußeren Lettiner Straße, auf dem Rad- und Wanderweg zwischen dem dortigen Klärwerk und der Gartensiedlung, gegen den Willen der Geschädigten sexuelle Handlungen an dieser vorgenommen zu haben. Weiterhin versuchte er ohne ihr Einverständnis mit ihr den Beischlaf zu vollziehen.

Der Täter wurde von der Geschädigten wie folgt beschrieben. Es handelte sich um einen circa 25-30 Jahre alten Mann, welcher circa 175 cm -180 cm groß und schlank war. Er hatte ein mitteleuropäisches Erscheinungsbild, mittelblonde Haare und war höchstwahrscheinlich deutschsprachig. Zur Tatzeit trug er eine schwarz-rote Jacke und eine dunkle Hose.

Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen konnte ein Phantombild erstellt werden. Die Veröffentlichung des Phantombildes wurde durch Beschluss des Amtsgerichts Halle (Saale) angeordnet.

Die Polizei sucht nach Personen, die an jenem Tag im Bereich des Tatortes Beobachtungen zur Tat oder dem Täter machen konnten. Zeugen werden gebeten, sich unter (0345) 224 2000 bei der Polizei in Halle (Saale) zu melden.

Beitrag Teilen

Zurück