Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Meldungen von Tag | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Tätliche Auseinandersetzung n einem Ladengeschäft in Eisleben - Auf Tour ohne Versicherung in Eisleben und Holdenstedt - Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

 

 

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Ein 45-jähriger Fahrer eines Kleintransporter-Gespanns wurde auf der Bundesautobahn 9 in Richtung München am Samstag, 02.15 Uhr festgestellt und dann auf dem „PWC Pörstental“ kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer aus Bad Hönningen nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Ein Ersatzfahrer wurde organisiert.

In der Lutherstadt Eisleben, Hallesche Straße, ist ein 37-jähriger Autofahrer ohne Kennzeichen und ohne Fahrerlaubnis unterwegs gewesen. Gegen die Männer wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

 

Auf Tour ohne Versicherung

Da eine 60-jährige Autofahrerin mit entstempelter Kennzeichentafel in der Lutherstadt Eisleben, Hallesche Straße, am Freitagnachmittag fuhr, wurde das Fahrzeug angehalten und kontrolliert. Der PKW war nicht versichert. Die Zulassungsbescheinigung wurde daraufhin sichergestellt.

Freitagabend befuhr ein 26-Jähriger Mokick-Fahrer die Kapstraße in Holdenstedt. Aufgrund von Umbauten an dem Zweirad benötigt das Fahrzeug eine höhere Versicherungspflicht, die nicht bestand. Zudem stand das Mokick zur Fahndung. Es wurde sichergestellt. Wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie gegen die Abgabenordnung ermittelt nun die Kripo in den beiden Fällen.

 

Tätliche Auseinandersetzung

Am Freitagabend, gegen 20.00 Uhr, kam es zunächst in einem Ladengeschäft der Lutherstadt Eisleben, Magdeburger Straße, zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Ein 43-jähriger Mann beleidigte mit ausländerfeindlichem Hintergrund einen 66-Jährigen, einen 39-Jährigen und eine 26-Jährige. Die Auseinandersetzung gipfelte dann in einer Tätlichkeit. Der 43-Jährige schlug dem 66-Jährigen ins Gesicht, wodurch dieser mit dem Kopf aufschlug und dadurch schwerverletzt in eine hallesche Klinik gebracht wurde. Auch auf die anderen zwei Opfer schlug der Tatverdächtige ein. Dadurch wurde niemand verletzt. Auf dem Parkplatz vor Geschäft kam es in der weiteren Folge zu Auseinandersetzungen mit später hinzugekommenen Personen. Hier ist der Tatverdächtige attackiert worden. Eine medizinische Versorgung war nicht nötig. Ermittelt wird nun wegen Körperverletzungsdelikten sowie wegen verhetzender Beleidigung.

Beitrag Teilen

Zurück