Polizeirevier Saalekreis

Merseburg | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Verkehrsunfall mit unerlaubtem Verlassen des Unfallortes, Ladendiebstahl / Bedrohung und Körperverletzung in Merseburg

Ladendiebstahl / Bedrohung

Merseburg – In einem Geschäft der KLIA-Passage nahm am 21.02.2020 gegen 16:49 Uhr ein Mann einen Kaffeeautomaten aus der Schaufensterauslage und floh mit dem Gerät im Wert von über 400 Euro. Die Verkäuferin lief dem Dieb nach und machte lautstark auf den Flüchtenden aufmerksam. Zwei Passanten im Alter von 19 und 26 Jahren, die das bemerkten, hielten den Mann fest, obwohl der Flüchtende mit einem Küchenmesser drohte. Das Diebesgut konnte zurück übergeben werden. Bei dem Festgehaltenen handelt es sich um einen 32-Jährigen Merseburger, gegen den nun strafrechtliche Ermittlungen geführt werden. Sowohl Alkohol- als auch ein Drogentest waren bei ihm positiv, eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet.

 

Körperverletzung

Merseburg – Ein 23-Jähriger ist am Samstagmorgen gegen 02:00 Uhr von einem Unbekannten in der Eberhard-Leibnitz-Straße geschlagen worden. Der junge Mann kam verletzt in ein Krankenhaus, wo er ambulant behandelt wurde. Auch seine Brille ging zu Bruch. Der unbekannte Schläger konnte nicht mehr angetroffen werden.

 

Verkehrsunfall mit unerlaubtem Verlassen des Unfallortes

Merseburg – Die Fahrzeugführerin eines Hyundai kam am Freitagabend gegen 20:30 Uhr aus dem Moselweg und wollte in die Geusaer Straße abbiegen. Nach Angaben der 35-Jährigen Fahrzeugführerin blieb ein Radfahrer, der den Radweg in der entgegengesetzten Richtung mit unbeleuchtetem Mountainbike befuhr, an der PKW-Front hängen und stürzte. Der augenscheinlich unverletzte Radler wollte keine Polizei und sei ohne Hinterlassen seiner Personalien davon gefahren.

 

Beitrag Teilen

Zurück