Versuchte unerlaubte Einreise mit gefälschten Dokumenten

Flughafen Leipzig-Halle | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Gestern Abend versuchten vier türkische Staatsangehörige, darunter ein 7-jähriges Mädchen mit ihrer Mutter, über den Flughafen Leipzig/Halle unerlaubt einzureisen. Gegen 20:30 Uhr landete die Maschine aus Kos am Flughafen Leipzig/Halle. Zur Einreise erschienen drei Personen, die sich lediglich mit griechischen Asylbewerberkarten auswiesen.

Ein 35-jähriger Türke legte einen türkischen Reisepass und einen gefälschten deutschen Aufenthaltstitel vor. Gegen alle vier Personen wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubter Einreise eingeleitet.

Die 34-jährige Türkin und ihre Tochter sowie der 29- und 35-jährigen Türke äußerten ein Asylbegehren und wurden an die Ausländerbehörde weitergeleitet.

Beitrag Teilen

Zurück