Lokführer muss Schnellbremsung einleiten, weil ein Mann die Gleise überquert

Lokführer muss Schnellbremsung einleiten, weil ein Mann die Gleise überquert
von 14. Dezember 2022 0 Kommentare

Am Dienstag, den 13. Dezember 2022 gegen 20:50 Uhr überquerte ein Mann am Haltepunkt Könnern die Gleise etwa 50 m vor dem einfahrenden Zug. Der Triebfahrzeugführer leitete daraufhin eine Schnellbremsung bis zum Stillstand des Zuges ein. Glücklicherweise sind weder der leichtsinnige 41-Jährige noch sonstige Fahrgäste oder Sachwerte hierbei zu Schaden gekommen. Der Deutsche konnte von einer Streife der Bundespolizei am Hauptbahnhof Halle festgestellt und kontrolliert werden. Nach der Feststellung der Personalien und einer Belehrung über die Gefahren in die er sich mit seinem unüberlegten Handeln begeben hatte, konnte der Gleisläufer seinen Weg, mit einer Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr im Gepäck, fortsetzen.

Noch keine Kommentare

Beginne eine Unterhaltung

Noch keine Kommentare

Du kannst der erste sein der eine Unterhaltung startet.

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an dritte Personen weitergegeben.