Meldungen des Polizeirevier MSH

Meldungen des Polizeirevier MSH
von 2. Januar 2023 0 Kommentare

Scheunenbrand – Tor zerstört – Diebstahl aus PKW – Diebstahl aus PKW – Wohnungseinbruch – Wildunfälle

 

Volkstedt / Scheunenbrand

Am Neujahrsabend brannte in der Schulstraße eine Scheune, in der landwirtschaftliche Produkte lagerten, vollständig ab. Zeugen berichteten von einem lauten Knallgeräusch kurz vor dem Brandausbruch. Zum Löscheinsatz kamen 67 Kameraden der umliegenden Feuerwehren mit 13 Fahrzeugen. Personen wurden nicht verletzt. Der Schaden wird derzeit mit ca. 30.000 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

 

Volkstedt / Tor zerstört

Vermutlich mit einem Beil wurde ein Holztor in der Bergstraße zerstört. Das Beil wurde am Tatort aufgefunden und sichergestellt. Ein Zusammenhang mit einer verbalen Auseinandersetzung zwischen mehreren jugendlichen Personen in der Silvesternacht am gleichen Tatort wird geprüft.

 

Eisleben / Diebstahl aus PKW

Aus einem in der Katharinenstraße parkenden PKW wurde ein Monitor entwendet.

 

Eisleben / Diebstahl aus PKW

Die Polizei wurde am Morgen zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Bewohnern in der Kurt-Wein-Straße gerufen. Bei der Personalienüberprüfung durch die Polizeibeamten konnten diese feststellen, dass der augenscheinliche Störenfried wohl vergessen hatte, eine Freiheitsstraße anzutreten. Der 19-Jährige wurde in die Jugendanstalt Raßnitz verbracht.

 

Hettstedt / Wohnungseinbruch

Unbekannte drangen in zwei Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus ein und entwendeten Fahrräder, Fernsehgeräte und Spielkonsolen unterschiedlicher Hersteller. Der Schaden wird mit ca. 2.500 Euro angegeben.

 

Verkehrslage

Mehrere Wildunfälle ereigneten sich am Neujahrstag im Landkreis. So kollidierte ein PKW nahe Hayn mit einem Reh. Das Tier wurde verletzt und musste vom zuständigen Jagdpächter von seinen Leiden erlöst werden. Auf der B180 Höhe Volkstedt stieß ein PKW mit einem Reh zusammen. Das Tier entfernte sich von der Unfallstelle. Auf der B 242 nahe Mansfeld und bei Obersdorf auf der L 230 ereigneten sich ebenfalls Unfälle mit Rehwild. Personen wurden bei den Kollisionen nicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Noch keine Kommentare

Beginne eine Unterhaltung

Noch keine Kommentare

Du kannst der erste sein der eine Unterhaltung startet.

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an dritte Personen weitergegeben.