Vollrausch am Mittag

Vollrausch am Mittag
von 8. Dezember 2022 0 Kommentare

Halle (ots) – Am Mittwoch, den 07.12.2022 wurde die Bundespolizei am Hauptbahnhof Halle/Saale gegen 11:30 Uhr durch Mitarbeiter der Deutschen Bahn um Unterstützung gebeten. In der Westhalle hielt sich ein augenscheinlich stark alkoholisierter Mann, rauchend, auf einer Bank auf.

Die Sicherheitsmitarbeiter wollten ihm ein Hausverbot erteilen und benötigten die Personalien des Mannes. Da dieser sich nicht ausweisen konnte, wurde er durch die eingesetzte Streife zur Dienststelle gebracht. Der Deutsche musste aufgrund des übermäßigen Alkoholkonsums dauerhaft gestützt werden. Auf dem Weg sperrte sich der 50-Jährige gegen die Maßnahme, holte mit der linken Hand aus und versuchte die Beamten zu schlagen. Auch während der Durchsuchung der Person und der mitgeführten Sachen in den Diensträumen verhielt der Mann sich äußerst unkooperativ, sodass ihm die dienstlich gelieferten Handfesseln angelegt werden mussten. Aufgefunden wurde unter anderem eine 0,5 Liter, leere Likörflasche. Eine Atemalkoholkontrolle verneinte der Volltrunkene. Ein hinzugerufener Rettungsdienst wurde ebenfalls seitens des Mannes abgelehnt. Nach zweifelsfreier Identitätsfeststellung konnte der Tatverdächtige die Dienststelle mit Anzeigen wegen eines Verstoßes gegen das Bundesnichtraucherschutzgesetz, des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie eines Hausverbotes für den Hauptbahnhof verlassen.

Noch keine Kommentare

Beginne eine Unterhaltung

Noch keine Kommentare

Du kannst der erste sein der eine Unterhaltung startet.

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an dritte Personen weitergegeben.