Bedingungen beim HFC-Nachwuchs werden verbessert

Hallescher FC | Sport - HFC
von hallelife.de | Redaktion

Auch der Nachwuchsbereich des Halleschen Fußballclubs entwickelt sich stetig weiter. Schon bevor das neue Nachwuchszentrum auf der Silberhöhe in knapp drei Jahren fertiggestellt sein wird, verbessert der Verein die Bedingungen für seine Talente sukzessive.

 

Ab der kommenden Saison 2019/20 steht am Sandanger demnach ein neuer Kunstrasen-Soccercourt zur Verfügung. Die mobile Anlage erhält Flutlichtmasten und kostet insgesamt rund 65.000 Euro, wird nach Umzug in die neue Heimstätte auch dort zum Einsatz kommen. Die Anschaffung wird mit Fördermitteln aus dem Vereinssportstättenbau des Landes Sachsen-Anhalt in Höhe von etwa 29.000 Euro unterstützt. Die notwendigen Eigenmittel wird der Verein über Spenden finanzieren. „Mit der neuen Anlage werden wir die Bedingungen für unsere Nachwuchsmannschaften vor allem für das Techniktraining entscheidend verbessern und zusätzliche Möglichkeiten für die tägliche Trainingsarbeit erhalten“, sagte der im Vorstand für den Nachwuchs zuständige HFC-Vizepräsident Dr. Jürgen Fox.

Auch personell und strukturell wird sich der HFC-Nachwuchs verstärken, um die anstehenden Herausforderungen wie die angestrebte Anerkennung als Nachwuchsleistungszentrum beim DFB weiter voranzutreiben. Zum 1. Juli 2019 wird Nick Struy neuer Nachwuchsleiter des Halleschen FC. Der 36-Jährige verfügt über langjährige Erfahrungen insbesondere in Zertifizierungsprozessen von Nachwuchsleistungszentren. So war Nick Struy drei Jahre lang organisatorischer Leiter des Nachwuchsleistungszentrums des 1. FC Magdeburg und trainierte zudem die U17 und die U15, mit der er 2015 die Meisterschaft in der Mitteldeutschen Talenteliga holte. Er verfügt seit dem Jahr 2013 über die A-Trainer-Lizenz. „Ich kenne die Voraussetzungen in Halle, die Mentalität, die meisten Übungsleiter und die Ambitionen des Clubs. Die neue Aufgabe ist sehr reizvoll und ich bin davon überzeugt, dass wir den Nachwuchsbereich des HFC mit den lohnenden Zielen Silberhöhe und Zertifizierung voranbringen und wettbewerbsfähig sein werden“, so Nick Struy.

Unterdessen hat der bisherige organisatorische Leiter des HFC-Nachwuchszentrums, Nicola Alexander Sahm, den Verein auf eigenen Wunsch verlassen. Der 29-Jährige wechselt als Leiter Scouting in die Nachwuchsabteilung des 1. FSV Mainz 05. „Nicola Sahm hat den Wunsch geäußert, sich im sportlichen Bereich zu verändern. Dem wollten wir uns nicht verschließen. Der HFC bedankt sich bei ihm für die Arbeit und das Engagement in den vergangenen knapp zwei Jahren und wünscht ihm für seine persönliche Entwicklung  viel Erfolg“, so Dr. Jürgen Fox, der darüber hinaus dem ehemaligen Profi und jetzigen Co-Trainer der U19, Daniel Ziebig, zur erfolgreich absolvierten A-Lizenz gratuliert.

Beitrag Teilen

Zurück