HFC bindet Talent Jan Shcherbakovski vertraglich

Hallescher FC | Sport - HFC
von hallelife.de | Redaktion

Der Hallesche FC hat Talent Jan Rafael Shcherbakovski vertraglich bis Juni 2022 an sich gebunden. Eine zuvor vorhandene Option auf ein weiteres Jahr beim HFC endete im April, beide Seiten verständigten sich nunmehr auf die Fortführung der Zusammenarbeit über zunächst zwei Jahre. Der offensive Mittelfeldspieler hatte als A-Junior den Sprung ins Profiteam geschafft und gab Anfang Februar sein Debüt in der 3. Liga. 

„Jan Shcherbakovski ist ein hungriger und sehr gut ausgebildeter Spieler, der sich im Profifußball entwickeln kann und will. Es macht Spaß, ihm zuzuschauen. Sowohl im Training als auch im Wettkampf. Mit seinen 19 Jahren bringt er viele Voraussetzungen mit und steht sinnbildlich für die Philosophie des HFC, mit einer gesunden Mischung aus jugendlicher Unbekümmertheit und routinierten Profis so erfolgreich wie möglich zu sein“, erklärt Sportdirektor Ralf Heskamp. Wegen der zeitlich begrenzten Option des bisherigen Kontrakts wurde diese perspektivische Personalie in der anhaltenden Zwangspause abgewickelt, weitere Vertragsgespräche ruhen bis zu einer Entscheidung über Fortsetzung oder Wertung der laufenden Saison 2019/20. 

Jan Rafael Shcherbakovski war im Sommer 2019 von Hertha BSC an die Saale gewechselt und ist aktueller U19-Nationalspieler Weißrusslands. „Ich wurde beim HFC super aufgenommen und freue mich, so schnell im Profifußball angekommen zu sein. Das war mein erklärtes Ziel beim Wechsel von Berlin nach Halle“, so der Nachwuchsspieler. 

Unterdessen hat der Hallesche FC die Voraussetzungen für die Lizenzerteilung 2020/21 mit Abgabe der Unterlagen Anfang März erfüllt. Eine entsprechende Mitteilung erreichte den Verein durch den DFB. Bedingungen für die endgültige Spielgenehmigung sind nicht auferlegt worden, lediglich geringfügige Auflagen wie die Einreichung von Messprotokollen zur Flutlichtanlage.

Beitrag Teilen

Zurück