HFC verpflichtet Lukas Boeder

Kadernews | Sport - HFC
von hallelife.de | Redaktion

Der Hallesche FC hat sich die Dienste eines umworbenen Defensivspielers mit Erfahrung aus 2.Bundesliga und 3.Liga gesichert. Lukas Boeder unterschrieb beim HFC einen Vertrag für zunächst ein Jahr bis Juni 2021 und trägt künftig die Rückennummer 29. 

Der Innenverteidiger hatte  im Vorjahr hatte er für den MSV Duisburg 34 Meisterschaftsspiele bestritten und mit dem SC Paderborn den Durchmarsch in die Bundesliga geschafft.

„Mit seinen erst 23 Jahren verfügt Lukas Boeder bereits über enorme Führungspersönlichkeit, kann eine Abwehr organisieren und gilt als spielstarker Abwehrspieler mit Übersicht“, charakterisiert Sportdirektor Ralf Heskamp den Neuzugang.

Lukas Boeder wurde in Essen geboren, ist 1,84 Meter groß und durchlief das Nachwuchsleistungszentrum des FC Schalke 04, ehe er zu Bayer Leverkusen wechselte und 31 Länderspiele für deutsche U-Nationalmannschaften absolvierte. Mit dem SC Paderborn schaffte Lukas Boeder im Profibereich den Durchmarsch von der 3. Liga in die Bundesliga, bevor er 2019 zum MSV Duisburg wechselte und nun beim Halleschen FC unterschrieb.

Der vielseitig einsetzbare Defensivspieler kann auch rechts verteidigen oder vor der Abwehr eingesetzt werden. Lukas Boeder ist inzwischen im Trainingslager in Bad Blankenburg eingetroffen, wo er sich mit seiner neuen Mannschaft ab sofort auf die Saison 2020/21 vorbereiten wird.

Beitrag Teilen

Zurück