Lange Warteschlangen vor dem Stadion - HFC wertet Situation aus

Hallescher FC | Sport - HFC
von hallelife.de | Redaktion

Sehr erfreuliche 7292 Zuschauer kamen am Montag zum ersten Abendspiel der Saison 2021/22 in das LEUNA-CHEMIE-STADION. Ärgerlich, dass einige wegen der Wartezeiten am Einlass den Anpfiff verpassten. Der Hallesche FC entschuldigt sich bei den Betroffenen, wertet die Schwachstellen aus und arbeitet fieberhaft an einer Verbesserung der Situation zum nächsten Heimspiel gegen den 1.FC Kaiserslautern bereits in einer Woche.

Nach der fast einjährigen Corona-Zwangspause, dem „Testlauf“ beim Heimspiel gegen Kiel mit knapp 2000 Besuchern und dem ersten Heimspiel gegen Meppen vor 5000 Fans war die Arena am 16. August 2021 gegen Eintracht Braunschweig mit 7292 verkauften Tickets bei 7500 erlaubten Fans nahezu ausverkauft. Der Hallesche FC hatte entsprechende Vorkehrungen getroffen, neben zwei Test-Stationen war in der Kantstraße auch ein mobiles Impfzentrum aufgebaut.

Nach Stadionöffnung um 17.00 Uhr waren erst 800 Zuschauer bis 18 Uhr vor Ort und innerhalb des Stadion-Areals. Zwischen 18 und 19 Uhr mussten demnach mehr als 6400 Besucher an den Eingängen auf 3G überprüft und möglichst unter Einhaltung der Auflagen eingelassen werden. Es bildeten sich naturgemäß lange Schlangen, Wartezeiten und Unmut inklusive. Der Hallesche FC versuchte zeitnah auf die absehbare Situation zu reagieren, stockte die Ordnungskräfte an den Toren auf und bekam sogar Hilfe aus der aktiven Fanszene. Trotzdem waren erst um 19.20 Uhr alle Zuschauer auf ihren Plätzen.

Für die entstandenen Unannehmlichkeiten auch beim Thema Catering entschuldigt sich der Hallesche FC bei seinen Besuchern und arbeitet bereits am Tag danach mit Hinblick auf die nächsten Heimspiele an der Schließung der „Baustellen“ in Absprache mit dem Gesundheitsamt, dazu gehört auch die deutliche Aufstockung des Personals. Zudem bittet der Verein alle Gäste nochmals, sich am kommenden Dienstag rechtzeitig auf den Weg zum Stadion zu machen. Auch wenn das an Arbeitstagen wie am 16. und 24. August bei Vielen vermutlich nur schwer möglich sein wird.

Beitrag Teilen

Zurück