HFC-Heimspiel am Samstag gegen Türkgücü unter 2G-Plus-Regelung

Hallescher FC | Sport - HFC
von hallelife.de | Redaktion

Der Hallesche FC darf zum ersten Heimspiel des Jahres 2022 am Sonnabend um 14 Uhr gegen Türkgücü München Zuschauer im LEUNA-CHEMIE-STADION begrüßen. Beim Einlass gilt laut aktueller Verordnung die 2G+ Regel. Demnach können nur Geimpfte und Genesene dem Spiel beiwohnen, wenn sie zusätzlich einen negativen, zertifizierten Test nicht älter als 24 Stunden vorweisen.

Der Nachweis der Booster-Impfung reicht in Sachsen-Anhalt nicht aus, der tagesaktuelle Test ist auch für dreifach geimpfte Fans Voraussetzung. Zwei Teststationen in der Kantstraße sind ab 9 Uhr geöffnet. Die Überprüfung des 2G+ Status erfolgt wie gewohnt durch das DRK an den Kontrollstellen in der Kantstraße. Ebenso gilt in allen Bereichen die Maskenpflicht (Medizinische & FFP2), sowohl auf den Verkehrswegen als auch am Sitzplatz. Kinder unter 18 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen. Straßensperrungen sind am 15. Januar nicht vorgesehen, Parkplätze stehen wie gewohnt zur Verfügung. Tickets gibt es ab Dienstag 10 Uhr online und im Wosz Fan Shop.

Die SWH-Tribüne im Läuferweg bleibt am Samstag geschlossen, Dauerkartenbesitzer aus den dortigen Blöcken haben auf der Papenburg-Tribüne freie Platzwahl auf nicht anderweitig verkauften Plätzen. Der Einlass erfolgt über Eingang C, für die Haupttribüne ist ausschließlich Eingang A nutzbar.

Trotz der notwendigen Einschränkungen freut sich die Mannschaft des Halleschen FC im ersten Pflichtspiel unter der Regie von Trainer André Meyer darüber, nicht vor leeren Rängen spielen zu müssen. Für den weiteren Saisonverlauf ist das Heimspiel gegen Türkgücü München sehr wichtig.

Beitrag Teilen

Zurück