Ralf Minge wird Sportdirektor beim HFC

News | Sport - HFC
von hallelife.de | Redaktion

Der Hallesche FC hat Ralf Minge als Sportdirektor verpflichtet. Der 60-Jährige wird ab sofort die Vorbereitungen für die kommende Saison übernehmen - von den Vertragsgesprächen bis hin zur‚ Kaderplanung. Zu seinem neuen Verantwortungsbereich gehört neben der Profimannschaft auch der Leistungsbereich Nachwuchs.

„Wir freuen uns, dass wir mit Ralf Minge einen sehr erfahrenen Fachmann verpflichten konnten, der schon mehrfach bewiesen hat, dass er Vereine konsequent weiterentwickeln kann. Dies gilt, nicht nur für die Kaderplanung der Profimannschaft, sondern für die gesamte sportliche" Ausrichtung von den Jugendmannschaften bis hin zum Scouting. Wir sind überzeugt davon, dass der HFC genau dieses ganzheitliche Denken und Handeln braucht, um sich weiterzuentwickeln“, sagte HFC-Präsident Jens Rauschenbach.

Der 36-fache DDR-Nationalspieler hat einen Zwei-Jahres-Vertrag bis zum 30.06.2023 unterzeichnet. „Die Aufgabe hat mich von den ersten Gesprächen an gereizt. Der HFC ist ein ostdeutscher Traditionsverein, in dem sehr viel Potenzial steckt, wie sich beim Neubau des Nachwuchsleistungszentrums oder bei der Fan- und Sponsorenbasis zeigt. Diese Chancen gilt es nun, gemeinsam zu nutzen`so Ralf Minge.

Der ehemalige Stürmer verfügt über langjährige Erfahrungen in den unterschiedlichsten Funktionen im sportlichen Bereich. So war Minge Trainer bei der SG Dynamo Dresden, Erzgebirge Aue, Bayer Leverkusen und beim DFB. Von 2007 bis 2009 und nochmals von 2014 bis 2020 war er als Geschäftsführer Sport bei der SG Dynamo Dresden tätig. In dieser Zeit gelang dem Verein der Aufstieg in die 2. Bundesliga. Zudem wurde das neue Nachwuchsleistungszentrum für rund 20 Millionen Euro errichtet.

 

Beitrag Teilen

Zurück