Time to say goodbye - Janina Schinkel verlässt die Lions

Foto Janina Schinkel
News | Sport - SV LIONS
von hallelife.de | Redaktion

Wenn FRAU mit 21 bereits auf 13 Jahre aktives Basketballleben zurückblickt, lässt sich erahnen, was es heißt dieses Kapitel, zumindest als Leistungssportlerin, abzuschließen. Die GISA LIONS und alle Basketballenthusiasten bedanken sich bei JANINA SCHINKEL für viele Jahre voller Einsatz, Schweiß, Tränen, Spaß und bedingungsloser Verbundenheit.

Die Entscheidung ist ihr alles andere als leicht gefallen, aber mit dem Beginn des Business Economics Studiums vor 2 Jahren, wurden die Zeitreserven limitierter da Janina auch hier mit enormer Zielstrebigkeit und Ehrgeiz bei der Sache ist. Darüber hinaus waren auch die immer akuter auftretenden körperlichen Beschwerden ein entscheidender Grund den Vertrag mit den LIONS zu beenden.

Natürlich ist ihre Geschichte untrennbar mit Zwillingsschwester Laura verbunden. Beide absolvierten bereits in der 2. Klasse die ersten Dribbelschläge beim USV und von da an war das orange Leder der Lebensmittelpunkt. Das Talent wurde schnell erkannt und so war ein Wechsel zur Sportschule und dem SV Halle nur folgerichtig. Mit Sandra Rosanke war hier bereits jene Trainerin an ihrer Seite, die sie bis letzte Saison begleitete und in guten, wie schlechten Tagen forderte und förderte. Janina nennt den 9. Platz bei der U16 EM in Porto, sowie den Vizemeistertitel mit der WNBL 2016 als ihre sportlichen Highlights.

Sie selbst sagt: „diese Bilder und Emotionen kann mir keiner nehmen, aber es ist an der Zeit den Blickwinkel zu ändern“ Das dieser Schritt auch gleich einen Umzug mit sich bringt, ist der Liebe geschuldet. Sie wird mit ihre Freundin, einer talentierten Handballerin, im Sommer nach Bremen ziehen.

Natürlich sieht Janina der nahen Zukunft mit gemischten Gefühlen entgegen, denn trotz des Beziehungsglücks, bedeutet dieser Schritt nicht nur die räumliche Trennung von Heimatstadt und Familie, sondern auch von ihrer bisher engsten Vertrauten, ihrem Vorbild und Schwesterherz.

Aber alle die „Schinkellette“ kennen wissen, dass Sie auch diese Herausforderung optimal meistern wird und als zukünftige Topmanagerin ihre Frau steht. Bis es soweit ist, wird sie natürlich dem Sport im Allgemeinen und dem Basketball im Besonderen verbunden bleiben, die Spiele der LIONS via Bildschirm verfolgen und sicherlich auch im Norden einen Korb finden.

 

ALLES GUTE und DANKE JANINA!

 

Und ein Lied zum Abschied von Joris

„Sag, wie viel Willkomm steckt in Goodbye?

Wisch die Trän aus deim Gesicht

Fühlt sich nicht so an, doch geht vorbei

Denn schon morgen ist Heute vergang'n

Hinterm Ende fängt was Neues an.

Augen voller Zuversicht…

Sag, hörst du das Willkomm in Goodbye?

Beitrag Teilen

Zurück