Wildcats läuten Saisonfinale in Mainz ein

Foto: Andy Müller/hallelife
Vorbericht | Sport - Wildcats
von hallelife.de | Redaktion

Endspiele sind für Sportler und Fans immer etwas besonders. Die Wildcats haben in dieser Saison noch vier Spiele dieser Art. Die Tabellensituation ist für den SV UNION Halle-Neustadt auch nach den zwei Heimsiegen in Folge weiterhin spannend und eng. Punktgleich mit dem Tabellenzweiten aus Ketsch aber mit einem Spiel mehr auf dem Konto belegen die Hallenserinnen aktuell den dritten Tabellenplatz.

Dieser reicht auch in der Endabrechnung aus um einen direkten Aufstieg in Deutschlands höchster Spielklasse zu erreichen. Am Samstagabend fährt das Team von Trainerin Bianka Eckardt zur FSG Mainz 05/Budenheim. Der Gastgeber ist zurzeit in einer kleinen Krise und will jetzt mit den Fans im Rücken den Bock umstoßen. Von den letzten sieben Spielen konnte man nur ein Spiel gewinnen, was den Mainzerinnen einen besseren Tabellenplatz kostete. Vom zweiten Tabellenplatz ging es runter bis auf den derzeitigen 7. Platz. Leistungsträger im Team von Trainer, Thomas Zeitz ist die gefährliche Rückraumachse um Alica Soffel und Roman Gerisch.

Der Kader der Hallenserinnen wird so wie in der Vorwoche gegen Gröbenzell aussehen. Nur auf die Langzeitverletzte Patrica Puskasova muss Bianka Eckardt weiterhin verzichten. In der Trainingswoche hat nur Toni Reppe gefehlt. Die Linksaußen Spielerin war als Betreuer mit der Mannschaft von der Sportschule Halle zu „Jugend trainiert für Olympia“ gefahren. Die Handballerinnen aus Sachsen-Anhalt belegten in der Endabrechnung den 11. Platz von insgesamt 16. Mannschaften.

Das Spiel in Mainz wird am Samstagabend um 19:00 Uhr in der Sporthalle Gustav-Stresemann-Wirtschaftsschule angepfiffen. Geleitet wird das Bundesligaspiel von Markus Kauth (Taufkirchen) und Andre Kolb (Olfing).

 

Beitrag Teilen

Zurück