Wildcats nutzen Schwächephase der SG Kirchhof 09 aus

Foto: Detlev Keller
Spielbericht | Sport - Wildcats
von hallelife.de | Redaktion

Der SV UNION Halle-Neustadt konnte am Samstagabend auch das Auswärtsspiel bei der SG Kirchhof 09 gewinnen. Mit einem 22:27 Auswärtssieg bleibt das Team von Tanja Logvin im sechsten Spiel ungeschlagen und somit Tabellenführer der 2. Bundesliga. Noch in der 39. Minute sah es nicht nach einem erneuten Erfolg aus.

Die Gastgeber führten mit 17:15 bevor dem Team von Trainer Christian Denk am Ende die Puste ausging. Die Schwächephase der SG Kirchhof 09 nutzten die Wildcats gnadenlos mit Tempohandball aus und gewannen am Ende auch verdient. Erfolgreichste Spielerin war Sophie Lütke mit 7 Toren sowie Swantje Heimburg und Lea Gruber mit 6 Treffern. Bei Kirchhof konnte Alena Breiding, Diana Sabljak und Mariel Beugels mit jeweils 5 Toren überzeugen.

Es war ein ausgelassener Jubel mit dem Schlusspfiff bei den Spielerinnen des SV UNION Halle-Neustadt. Der 22:27 Auswärtserfolg war kein Selbstläufer so wie man bei dem Ergebnis denken könnte. Der Gastgeber ging mit einem stark dezimierten Kader in die Partie und war daher auch klarer Außenseiter. Die 546 Zuschauer sahen allerdings eine Mannschaft, die sich nicht versteckte und mit einer beeindruckenden kämpferischen Einstellung aufspielte. Trainer Christian Denk, stellte die Offensive der Wildcats mit einer Manndeckung gegen Sophie Lütke und Saskia Lang vor eine große Herausforderung. Der dadurch frei gewordene Platz nutzte vor allem die rechte Offensivseite der Wildcats aus. Lea Gruber und auch Außenspielerin Swantje Heimburg übernahmen dann immer wieder die Verantwortung. Generell war das Spiel geprägt von viel Hektik, technischen Fehlern und ausgelassenen Torchancen auf beiden Seiten. Als die Hallenserinnen auf 6:8 in der 20. Minute wegziehen konnte nutze Christian Denk das nächste taktische Mittel. Der Cheftrainer der SG Kirchhof 09 spielte mit sieben Feldspielerinnen in der Offensive und nahm die Torhüterin raus. Der 11:11 Pausenstand gab ihnen recht für diese Veränderung.

Auch mit Beginn der zweiten Halbzeit waren die Gastgeber das präsentere Team in der Stadtsporthalle Melsungen und konnten bis zur 40. Minute mit 17:15 in Führung gehen. Tanja Logvin wechselte nun die Torhüterposition und brachte Isabel de Gois ins Spiel. Mit dem Torhüterwechsel funktionierte auch die offensive 3-2-1 Abwehr besser und aggressiver. Aus einer sicheren Defensive hinaus konnten die Wildcats jetzt mehrere Bälle abfangen und mit ihrem Prunkstück den schnellen Handball nach vorne einfache Tore erzielen. Mit einem 0:5 Lauf bis zur 47. Minute bogen die Hallenserinnen auf die Siegerstraße ab und konnten die Tabellenführung somit verteidigen. Tanja Logvin nutzte die Schlussphase der Partie, um allen Spielerinnen Spielanteile zu ermöglichen.

Tanja Logvin (Trainerin SV UNION Halle-Neustadt)

Ich wusste, dass es ein schweres Spiel für uns wird, da Christian seine Mannschaft gut gegen uns einstellen wird. Die Fans aus Kirchhof können stolz auf ihr Team sein, da der dezimierte Kader uns heute alles abverlangt hat.

Christian Denk (Trainer SG Kirchhof 09)

In der Endabrechnung ist es ein verdienter Sieg für Halle. Wir haben heute alles versucht und alles gegeben. Solche Rückschläge das unser Kader immer kleiner wird, schweißt zusammen.

Beitrag Teilen

Zurück