Danique Boonkamp verlässt die Wildcats in Richtung Heimat

Kadernews | Sport - Wildcats
von hallelife.de | Redaktion

Nur zwei Jahre hat Danique Boonkamp beim SV UNION Halle-Neustadt gespielt. Eine kurze Zeit, in der sie viele Herzen im Verein begeistert hat. Nicht nur im Team der Bundesligamannschaft war die niederländische Rückraumspielerin ein menschlicher Zugewinn. Neben dem Handballparkett begeisterte sie im Verein die Talentgruppe für den Handball. Die halleschen Fans hat sie mit ihrer sympathischen Art schnell mitgerissen. Am Ende der Saison wechselt die 24-Jährige zurück in die Heimat, zum niederländischen Erstligisten Westfriesland SEW. Für Danique Boonkamp ist es eine Rückkehr in ihren Jugendverein. In dem Verein spielte sie bereits seit der B-Jugend, bis sie 2016 nach Deutschland gewechselt ist.

KLASSENERHALT AM ENDE DER SAISON MIT DEN FANS FEIERN

„Die letzten zwei Jahre in Halle habe ich sehr geliebt und genossen. Es war eine schöne Zeit beim SV UNION Halle-Neustadt, die ich auch vermissen werde. Der Mannschaft, dem Verein und dem kompletten Umfeld muss ich ein großes Kompliment machen, sie sind mit mir stets professionell und herzlich umgegangen. Da ich ein absoluter Familienmensch bin, hat mir die Corona-Pause im letzten Jahr gezeigt, wie sehr mir meine Familie fehlt.“, so Danique Boonkamp zum Wechsel. Aktuell befindet sich die 1,78 Meter große Spielerin nach ihrem Kreuzbandriss in Reha-Maßnahmen. „Ich werde noch bis zum Ende der Saison dem Verein treu bleiben. Die medizinische Betreuung durch die Physiotherapie Ines Walther ist perfekt und dafür bin ich sehr dankbar. Ich hoffe, dass ich mit meiner Mannschaft und den Fans am Ende der Saison den Klassenerhalt feiern kann. Denn auch die Fans haben einen großen Anteil daran, dass ich mich in Halle wohlgefühlt habe.

HARTER VERLUST FÜR DEN VEREIN

Für den Verein ist der Abgang nicht nur aus sportlicher Sicht ein enormer Verlust. Mit ihrem Engagement für die Talentgruppe, hinterlässt sie eine große Lücke im Bereich der Nachwuchsgewinnung. Der Verein bedankt sich für die schönen und leidenschaftlichen Jahre und wünscht ihr alles erdenklich Gute und eine schnelle Rückkehr auf das Handballparkett.

Beitrag Teilen

Zurück