Beschäftigung für den Hund – Futterbeutel-Training - Teil 4

Hundeerziehung in Zeiten der Corona-Krise | Tierwelt
von hallelife.de | Redaktion

Ich hoffe das Training mit dem Futterbeutel macht Ihnen Spaß und hilft Ihnen etwas durch die momentane Zeit. Natürlich läuft beim Training nicht immer alles reibungslos. Ihr Hund ist keine Maschine und muss das neue Spiel erst lernen. Lassen Sie sich nicht entmutigen und üben Sie weiter. Sie werden Sehen das stärkt auch die Bindung zu Ihrem Vierbeiner enorm.

Abschließend möchte ich Ihnen noch ein paar Tipps zu häufig gestellten Fragen im Zusammenhang mit der Futterbeutelübung geben:

„Was ist, wenn der Hund abgelenkt wird und das Interesse am Futterbeutel verliert?“: Beginnen Sie die ersten Übungsschritte in einer ablenkungsarmen Umgebung (z.B. zu Hause). Wenn Sie sich nach draußen wagen und dort klappt es nicht, dann gehen Sie wieder einen Schritt zurück und üben weiter in der gewohnten Umgebung. Sie können mit Ihrem Hund auch trainieren auf Ablenkungen nicht zu reagieren, indem Sie die Übungen einer anderen Person zeigen. Diese sollte aber nicht bei jeder Trainingseinheit dabei sein. So gewöhnt sich der Hund langsam an Ablenkungen.

„Was kann man machen, wenn der Hund den Futterbeutel nicht abgeben will (vielleicht sogar etwas aggressiv wird)?“: Das nennt man ressourcenbedingte Aggressivität. In diesem Fall müssen Sie das entsprechende Kommando trainieren. Das geht z.B. über das sogenannte „Tauschgeschäft“. Geben Sie Ihrem Hund ein Spielzeug und nehmen Sie ein Leckerli in die Hand. Dann geben Sie das Kommando „Aus“ und bieten dem Hund danach die Belohnung zum Tausch gegen das Spielzeug an. Diese Übung kann man auch, an Stelle von Futter, mit einem anderen Spielzeug machen. Wichtig ist auch hier: Ihr Hund muss merken, dass es Spaß macht!

Und zum Schluss habe ich noch eine Empfehlung: Wenn Sie mit dem Training im Freien beginnen, nehmen Sie Ihren Hund zunächst an die Schleppleine, damit Sie etwas mehr Kontrolle über ihn haben. Außerdem sollte immer der Spaß im Vordergrund stehen! Denken Sie daran, dass Sie dieses Training in erster Linie machen um den Hund zu beschäftigen und um Zeit mit Ihrem Vierbeiner zu verbringen! Falscher Ehrgeiz und eine zu hohe Erwartung sind nicht Erfolgsfördernd!

 

ÜBRIGENS: Am 31.03.2020 ist die Neuauflage meines Buches „Hundeerziehung mit Holger Schüler - Hunde verstehen - Probleme lösen - Trainieren für den Alltag“ erschienen.

 

Individuelle Fragen zum Umgang mit Ihrem Hund richten Sie bitte an kontakt@aufsechspfoten.de

#holgerschüler #coronaregelnfürdenhund #hundeerziehung

Aktuelle Informationen zum Coronavirus und geltende Verhaltensregeln und -empfehlungen finden Sie auf der Website der BZgA: https://www.bzga.de

Beitrag Teilen

Zurück