Sonderausstellung "Sachsen-Anhalt-Ansichten von Matthäus Merian"

Museum Petersberg | Umland
von hallelife.de | Redaktion

„Sachsen-Anhalt-Ansichten von Matthäus Merian“ – Dr. Walter Müller zeigt die Schau im Museum Petersberg anlässlich des 425. Geburtstages von Matthäus Merian. Im Rahmen der Ausstellungseröffnung gastieren Regine Sondermann (Text) und Brunhild Fischer (Querflöte) mit ihrer Konzert-Lesung „Königin Editha – Gemahlin Otto des Großen“ anlässlich des 25. Jubiläums des Bestehens der „Straße der Romanik“.  Die Sonderschau ist vom 29.09.18 bis 31.10.18 im Museum Petersberg zu sehen.

m Museum Petersberg ist vom 29.09.2018 bis 31.10.2018 die Sonderschau „Sachsen-Anhalt-Ansichten von Matthäus Merian“ zu sehen. Dr. Walter Müller aus Halle stellt anlässlich des 425. Geburtstages von Matthäus Merian seine Sammlung im Museum Petersberg vor. Zu sehen sind Werke und Abbildungen aus dem heutigen Sachsen-Anhalt.

Matthäus Merian d. Ältere, (* 22. September 1593 in Basel; † 19. Juni 1650 in Langenschwalbach), gilt als einer der bedeutendsten Kupferstecher und Verleger des 17. Jahrhunderts. Berühmt wurde Merian durch seine seit 1642 für Martin Zeilers „Topographia Germaniae“ angefertigten Städteansichten, die von hohem dokumentarischem Wert sind. Hierzu schuf er für die ersten 12 Bände 1012 Kupferstiche nach eigenen und fremden Vorlagen. Ebenfalls von großem Bekanntheitsgrad sind seine Illustrationen für das „Theatrum Europaeum“ (5 Bände mit 545 Kupferstichen).

Für besonders interessierte Gäste bietet der Aussteller Dr. Walter Müller drei öffentliche Führungen über die Sonderschau im Museum Petersberg an. Am Eröffnungstag (29.09.2018) um 15:30 Uhr sowie am 14.10.2018 und 31.10.2018 jeweils um 14:30 Uhr startet die Führung durch die Ausstellung.

Das Museum Petersberg ist täglich außer montags sowie an allen Feiertagen von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

 

Beitrag Teilen

Zurück