Anhaltendes Besucherplus im Naumburger und Merseburger Dom

Dom Merseburg
Vereinigte Domstifter | Umland
von hallelife.de | Redaktion

Nachdem die Vereinigten Domstifter bereits im vergangenen Jahr einen deutlichen Besucherzuwachs verzeichnen konnten, scheint diese Entwicklung weiterhin Bestand zu haben. Seit Juli 2018 stiegen die Gästezahlen im Ver-gleichszeitraum zu 2017 um rund 20 Prozent im Naumburger und sogar um knapp 30 Prozent im Merseburger Dom an.

Das erste Quartal 2019 bestätigt die positive Entwicklung. Der Trend gilt jedoch nicht nur für den Besuch der Kathedralen im Allgemeinen, sondern ebenso für die Serviceangebote. Von Januar bis März verdoppelte sich das Reisegruppeninteresse in Naumburg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Im Merseburger Dom konnte eine Verfünffachung der mit einem Reiseunternehmen anreisenden Gäste und damit der Anzahl an Führungsbuchungen registriert werden. Bei dem Angebot an öffentlichen Führungen stiegen die Teilnehmerzahlen an beiden Standorten um über 50 Prozent an.

Ortsansässige Naumburger interessieren sich ebenfalls stärker als in anderen Jahren dafür, was sich in ihrem Wahrzeichen der tut. Beim jüngst stattgefundenen „Tag der offenen Tür für Naumburger“ kamen 380 Besucher. Diese Zahl konnte zuletzt im November 2014 erreicht werden, damals angelockt durch die Sonderausstellung „Glanzlichter: Meisterwerke zeitgenössischer Glasmalerei“.

Im Merseburger Dom hingegen nutzen weniger Einheimische dieses Angebot, hier konnten am vergangenen Samstag 74 Merseburger zum „Tag der offenen Tür für Merseburger“ begrüßt werden, während der Durchschnitt bei rund 200 Besuchern liegt.

Zweimal im Jahr laden die Vereinigten Domstifter dazu ein, Tourist in der eigenen Stadt zu sein und zu erleben, was Gäste aus der Ferne in ihre Stadt zieht.

Beitrag Teilen

Zurück