Neue Elsterflutbrücke an der B 91 wird eingehoben

Archivbild
B91 | Umland
von hallelife.de | Redaktion

Autofahrer auf der Bundesstraße (B) 91 müssen sich am kommenden Wochenende auf Behinderungen einstellen. Freitagabend (27.09.) wird damit begonnen, die 15, jeweils 30 Meter langen, Baugruppen der neuen großen Elsterflutbrücke zwischen Schkopau und Halle, Richtungsfahrbahn (RF) Halle, anzuliefern. Darum wird die B 91 in diesem Abschnitt ab 22 Uhr voll gesperrt.

Am nächsten Morgen (Sonnabend, ab ca. 7 Uhr) werden die Fertigteile eingehoben und anschließend mit Hilfe zweier Schwerlast-Mobilkräne montiert.

Bei planmäßigem Verlauf sind diese Arbeiten am Sonntagabend abgeschlossen. Gegen 20 Uhr soll die Vollsperrung wieder aufgehoben werden.

Die Umleitung des Verkehrs auf der B 91 erfolgt in Merseburg

über die B 181, Landesstraße (L) 183 und L 170, sowohl in Richtung Halle als auch in Richtung Merseburg/Weißenfels. Für den Verkehr in Richtung Halle wird eine weitere Umleitung eingerichtet. Sie führt über die Rampe in Schkopau zur L 171, weiter über die Kreisstraße (K) 2151 (Röpziger Brücke), Karlsruher Allee, Guldenstraße und Industriestraße zur B 91.

In Schkopau wird der Verkehr über die benachbarte Brücke der B 91 umgeleitet.

Am südlichen Stadtrand von Halle, im Kreuzungsbereich der B 91 mit der Regensburger Straße und dem Kreuzungsbereich B 91/Georgi-Dimitroff-Straße, werden Fahrstreifen verschwenkt. Die Einfädelung auf die Linksabbiegerspur erfolgt kurz vor der Haltelinie an der Kreuzung Regensburger Straße. In der Zufahrt Regensburger Straße sind die beiden Linksabbiegespuren gesperrt.

Die Vollsperrung beeinträchtigt auch den Linienbus-Verkehr der Linie 724, Merseburg-Ammendorf-Schkeuditz. Nähere Auskünfte dazu erteilt der PNVG unter der Telefonnummer 03461-2899410.

Beitrag Teilen

Zurück