Erweiterte Impfangebote im Burgenlandkreis

Burgenlandkreis | Umland
von hallelife.de | Redaktion

Das Impfzentrum des Burgenlandkreises erweitert sein Impfangebot um Auffrischungsimpfungen (Drittimpfungen), die Menschen über 60 Jahre nach ärztlicher Beratung erhalten können. Voraussetzung hierfür ist, dass die vollständige Impfserie mindestens sechs Monate zurückliegt. Auch medizinisches Personal und Pflegekräfte in Alten- und Pflegeheimen und weiteren Einrichtungen für besonders gefährdete Gruppen können eine solche Impfung erhalten.

Neben dem Impfbus sind im Burgenlandkreis auch mobile Impfteams unterwegs. Seit dieser Woche gibt es zusätzliche Impfangebote an Schulen. Für die Impfung von Minderjährigen müssen die Sorgeberechtigten eine Einverständniserklärung ausgefüllt zum Termin mitbringen, bei dem der minderjährige Impfwillige von mindestens einem Sorgeberechtigten begleitet werden muss. Diese Erklärung sowie die genauen Impfstandorte und -zeiten sind auf der Corona-Sonderseite unter https://corona.burgenland-kreis.de/de/corona.html zu finden.

Alle Impftermine können von allen Personen wahrgenommen werden, die sich impfen lassen möchten. Es werden Erst- und Zweitimpfungen sowie Auffrischungsimpfungen angeboten. Notwendige Folgetermine werden vor Ort an die Impfwilligen ausgegeben. Es stehen die Impfstoffe von Biontech, Moderna und Johnson&Johnson zur Verfügung.

Beitrag Teilen

Zurück