Spurensuche im Naturpark Dübener Heide

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Fischer

Beim ersten Wildtiersonntag im neuen Jahr (3. Januar) dreht sich im Naturpark Dübener Heide dieses Mal alles um geheimnisvolle Spuren von …? – Das wird nicht verraten! Gut versteckt leben tief im Heidewald viele Tiere. Wer ruft denn tagsüber lauthals aus dem Wald? Wohin führen uns diese Spuren? Was tun die kleinen und großen Überlebenskünstler unserer Wälder im Winter? Besucher können sich auf eine interessante und spannende Reise ins geheimnisvolle Tierreich an der Seite von Naturparkführerin Birgit Rabe begeben

Spurensuche im Naturpark Dübener Heide

Beim ersten Wildtiersonntag im neuen Jahr (3. Januar) dreht sich im Naturpark Dübener Heide dieses Mal alles um geheimnisvolle Spuren von …? – Das wird nicht verraten!

Gut versteckt leben tief im Heidewald viele Tiere. Wer ruft denn tagsüber lauthals aus dem Wald? Wohin führen uns diese Spuren? Was tun die kleinen und großen Überlebenskünstler unserer Wälder im Winter? Besucher können sich auf eine interessante und spannende Reise ins geheimnisvolle Tierreich an der Seite von Naturparkführerin Birgit Rabe begeben. Die Wanderstrecke beträgt rund 3,5 km.

Beginn des familienfreundlichen Wildtierabenteuers ist um 14.00 Uhr am Lutherstein-Parkplatz an der Bundesstraße 2 (Gemeinde Tornau) zwischen den Ortschaften Eisenhammer und Mark Schmelz. Der Teilnehmerbeitrag für diese Veranstaltung beläuft sich auf 7,50 EUR pro Person, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei. Die Teilnahme erfolgt nur nach Anmeldung unter 03423/758370, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Festes Schuhwerk ist Voraussetzung.

Beitrag Teilen

Zurück